Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

https://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





THOMAS GODOJ | 21.04.2012 | ASCHAFFENBURG

Hmm, so richtig große Schreiblust hab ich in den letzten Tagen mal wieder nicht... Dabei könnte ich über ein wirklich cooles Wochenende berichten. Allerdings sehe ich für ein ausführliches Thomas Godoj Konzertreview eher schwarz! :-(

Mal kurz zusammengefasst: Ort des Geschehens war der Colos-Saal in Aschaffenburg. Und obwohl Mama und ich uns sehr auf Thomas gefreut haben - die Hooters wären uns doch lieber gewesen! Schließlich hab ich die Jungs schon 3x dort gesehen und noch nie eine andere Band. Und für dieses Jahr sieht's leider Gottes schlecht aus.. Oh, stimmt auch gar nicht mit der anderen Band. 2005 war ich ja bei The Seer! Hatte ich völlig verdrängt... Was ist aus denen eigentlich geworden? Muss ich mal nachforschen...

Das Wetter war jedenfalls nicht so prickelnd und Spargel haben wir auch keinen bekommen. Den wollte ich eigentlich fotografieren und Eric an die Pinnwand pappen, als Lockmittel sozusagen. ;-) Aber soll wohl nicht sein...

Als wir kurz nach halb 7 vor Ort waren, hatte sich schon eine respektable Schlange gebildet. Wir haben dann gehört, dass die ersten Fans schon mittags dort waren.. Hmmm, naja.. wer's braucht. Jedenfalls ließ man uns noch eine Stunde länger warten, der Einlass wurde auf 20 Uhr verschoben. Und drinnen mussten wir auch noch mal eine Stunde die Zeit bis zur Vorband tot schlagen, fanden wir nicht ganz so prickelnd. Aber wir hatten gute Plätze, etwa in Reihe 4 und gute Sicht. Die Vorband selbst hat uns sehr überrascht, im positiven Sinne. Zwar war Sebel echt scheißlaut, aber auch extrem unterhaltsam. Deutsche, super ironische Texte und der Typ voll locker drauf. Sehr cool!

Kurz nach 10 ging es dann mit Thomas los. Viele verrenkten sich die Köpfe und schauten nach hinten und nach wenigen Augenblicken wussten wir, warum: Thomas bahnte sich von hinten einen Weg zur Bühne, mitten durch den gut gefüllten Saal. Er kam genau bei uns vorbei - geiler Start in ein geiles Konzert! Nur leider war es sehr kurz, aber auch das hatte seinen Grund: Thomas hat sich nämlich ausgerechnet zum Tourstart eine Stimmbandentzündung eingefangen. Umso krasser, dass man es während der Songs überhaupt nicht gemerkt hat. Außer, dass seine Stimme sich noch tiefer anhörte als sonst. Aber er gab wirklich alles und rockte voller Energie.

Es gab auch ausschließlich deutsche Songs zu hören, vor allem vom aktuellen Album "so gewollt". Aus der DSDS Vergangenheit ist praktisch nichts übrig geblieben außer seine Dankbarkeit den Fans gegenüber, die er immer noch zum Ausdruck bringt. Find ich super! Nach der Show hat er noch fleißig Autogramme gegeben, aber da war mir der Andrang zu groß und ich hatte auch nix zum unterschreiben. Außerdem waren Mama und ich aus unerklärlichen Gründen totmüde und zogen es vor, die Lokalität ausnahmsweise mal nicht als letzte zu verlassen. ;-)

Hmm, irgendwie ist es jetzt doch ein fast vollwertiges Review geworden, oder? Nur eine Setlist hab ich leider nicht gefunden..
25.4.12 22:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung