Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





The Road to Stanfest

So, dann werd' ich jetzt mal noch über ein paar musikalische Aktivitäten berichten, oder? Ich schätze, das könnte den einen oder anderen Leser eventuell interessieren.. ;-) Ihr könnt euch aber wirklich nicht vorstellen, wie unendlich deprimiert ich war, als ich am Donnerstag in Sherbrooke angekommen bin. Nach der niederschmetternden Absage vom Stanfest war mir alles völlig egal und ich konnte mich für nichts begeistern. Weder für mein wundervolles B&B, noch für den echt guten Chai Latte bei Beanie's Bistro und auch nicht für das lebende Museumsdorf Sherbrooke Village, weil das bei dem nieseligen Wetter auch nicht so einladend war...

Es war jedenfalls ein Tag, an dem ich am liebsten nach Hause geflogen wäre! Und ich habe auch arg mit mir gekämpft, ob ich abends überhaupt zu dem Songwriter's Camp Konzert gehen soll.. Das war ja der Grund, nach Sherbrooke zu fahren, weil die Teilnehmer (eine davon meine Flug und Cirle Sitznachbarin) und Instructors (einer davon ein gewisser Bruce Guthro) dort die Ergebnisse des viertägigen "Road to Stanfest" Camps präsentieren sollten. Und deshalb wäre ich auch dumm gewesen nicht zu gehen, oder? ;-)

Und mit dieser Erkenntnis machte ich mich nach einem leckeren Dinner mit Lachs und Salat mit zwei anderen "Auswärtigen" auf den Weg zur Kirche im Sherbrooke Village, wo um 19:30 Uhr das Konzert beginnen sollte. Und was soll ich sagen - es war großartig! Jeder Teilnehmer hat seinen eigenen Beitrag präsentiert und viele davon waren extrem gut! Manche standen tatsächlich zum ersten Mal mit einem eigenen Song auf der Bühne.. das muss man sich auch erstmal trauen! Normalerweise habe einige Talente die Chance, beim Stanfest zu performen. Aber wie wir wissen, wurde daraus dieses Jahr dank Arthur ja nichts... Trotzdem glaube ich, dass die Erfahrung, so ein Camp mitmachen zu können, eigentlich viel mehr wert ist...

Die Instructors waren natürlich ebenfalls vor Ort, aber während Mr. Guthro sich während des Konzerts betont im Hintergrund gehalten hat, machte Nathan Rogers den Pausenclown und hat alles kommentiert. Schräger Vogel, aber witzig! Kim Dunn hat sich vorne um den Sound gekümmert und ich hatte ihn die ganze Zeit im Blick. Nicht das Schlechteste, ist ganz nett anzuschauen der Mann und natürlich auch ein wahnsinnig guter Musiker. Das hat er nach der Pause noch mal bewiesen, als Bruce mit seinem Beitrag an der Reihe war und Kim ihn am Keyboard begleitet hat. Wir bekamen eine sehr intensive Version von "Cross" zu hören und danach ein mitreißendes "Walk this road". Der Mann hat's einfach drauf!

Chuck Brodsky hat dann zu meiner Freude wieder seinen lustigen Facebook Song gesungen und nach drei(!) Stunden kamen alle Teilnehmer auf die Bühne und haben gemeinsam mit Nathan an den Leadvocals "Hallelujah" gesungen. Was für ein krönender Abschluss des Abends! Wobei.. für mich kam das Highlight eigentlich erst hinterher. Denn als wir vier uns gerade vor der Kirche unterhalten haben, kam Bruce vorbei und fragte verwundert, warum wir Englisch reden, wo wir doch aus Deutschland sind. Wäre halt unpraktisch für die Schottin und die Dänin in der Runde gewesen, das hat er dann auch eingesehen... *lach* Er fragte dann noch so, ob wir sehr enttäuscht wegen Stanfest seien (ach, wieso denn? ich war bloß am Boden zerstört, nicht der Rede wert...) und hat uns dann aber erzählt, dass die Instructors ihren Support zeigen und trotzdem nach Canso fahren wollen, um dort zu spielen. Und das außerdem für Samstag was in Sydney geplant sei. That made my day! Und so endete der nicht so schöne Tag doch noch ausgesprochen versöhnlich. Danke, Bruce! :-)
6.7.14 16:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung