Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





GYLLENE TIDER | 10.07.2013 | HELSINGBORG / SCHWEDEN

Hmm, was eigentlich der Auftakt unserer kleinen Gyllene Tider Schweden Tour werden sollte, bleibt nun mein einziges Konzert in diesem Jahr. Denn genau jetzt spielen Anders, Micke, MP, Göran und Per im Ullevi in Göteborg, während ich im Zug nach Hause sitze und selbstverständlich nicht dabei sein kann. Genauso wenig wie morgen in Malmö, was den Dreier komplett gemacht hätte. Aber wie ihr ja vielleicht schon aus den letzten Einträgen rauslesen konntet.. so wirklich dolle schlimm finde ich das gar nicht. Und vielleicht sollte ich genau DAS schlimm finden, denn es zeigt, dass ich tatsächlich nicht mehr so enthusiastisch in Sachen Per bin wie früher...

Sicher haben die aktuellen Rahmenbedingungen ihren Teil zu dieser Flaute beigetragen, z.B. meine nicht enden wollende BG-Sucht, hahaha. Aber auch das Wissen, dass ich das Konzert bzw. die GT Tour alleine würde bestreiten müssen, trug nicht gerade zu Euphorieausbrüchen meinerseits bei.

Ich hatte keine Ahnung, wann genau GT anfangen würden, aber ich habe wirklich damit gerechnet, den Anfang zu verpassen. Ich war erst um 20 Uhr im Hotel und saß eine Viertelstunde später im Taxi zum Sofiero Slot. Dort kam ich exakt um 20:30 Uhr an und habe abgesehen von der Vorband nichts versäumt. Und auch da wurde mir nach dem Konzert von anderen Fans versichert, dass ich rein gar nichts verpasst hätte...

Als ich den Park betrat, blickte ich auf ein Meer von picknickenden (gibt es das als Verb?!) Leuten und in weiter, weiter Ferne die Bühne. Wie sich zeigte, war es aber überhaupt kein Problem, an der Seite bis ganz nach vorne zu laufen. Dort war zwar ein wenig mehr los, aber mein Platz rechts außen (Per hat ja wie wir wissen einen Hang zu dieser Seite) in ca. der fünften Reihe war echt nicht schlecht wenn man bedenkt, wie spät ich da war.

Bei einem unbestuhlten Konzert in dieser Größenordnung (ca. 14.000 Fans) hatte ich noch nie eine so kurze Wartezeit, denn um 21 Uhr ging's bereits los. Zunächst wurde auf den seitlichen Videowänden ein Filmchen im Comicstyle (sehr lustig!) der Protagonisten gezeigt, bevor der Vorhang fiel und losgerockt wurde. Und die Band hat echt Vollgas gegeben, da kann man nicht meckern. Per ist schon sehr fit und permanent in Bewegung und am Rumspringen. Was für ein krasser Gegensatz zu den beiden Intimkonzerten von Bruce! ;-)

Die Stimmung war auch super und die Setlist klasse (auch wenn ruhig mehr vom aktuellen Album hätte dabei sein können). Und trotzdem – viel mehr kann ich gar nicht erzählen, weil nichts so richtig hängen blieb... Denn es war ein schneller Ritt durch das Programm ohne viel Aufhebens, nach gerade mal gut einer Stunde hat sich Per bereits zum ersten Mal verabschiedet! Najaaaa... Es kamen dann zwar noch zwei Zugabenblöcke, aber die Zwei-Stunden-Marke wurde trotzdem nicht geknackt und gegen 22:45 Uhr war bereits Schluss. Hier noch die Setlist:

01 Skicka ett vykort, älskling
02 Det blir aldrig som man tänkt sej
03 Juni, juli, augusti
04 Det hjärta som brinner
05 På jakt efter liv
06 (Dansar inte lika bra som) Sjöman
07 Man blir yr
08 En sten vid en sjö i en skog
09 Min tjej och jag / Flickan i en Cole Porter-sång
10 Tuffa tider
11 Kung av sand
12 Flickorna på TV2
13 (Hon vill ha) Puls
14 Ljudet av ett annat hjärta
15 Ska vi älska, så ska vi älska till Buddy Holly
16 (Kom så ska vi) Leva livet
17 Tylö sun
==================================
18 Billy
19 Det är över nu
20 När vi två blir en
21 Gå & fiska!
==================================
22 Sommartider
23 Dags att tänka på refrängen
24 När alla vännerna gått hem

Nach dem Konzert dann noch bisschen Small Talk mit anderen Fans und ein kurzer Blick am Merchandising Stand, bei dem es aber auch blieb. Bin dann mit einem der Shuttle Busse zurück in die Stadt gefahren und hatte und habe nicht das Gefühl, dass ich GT unbedingt noch mal sehen muss... Echt komisch irgendwie!
12.7.13 21:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung