Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





TOTO | 14.08.2012 | LEIPZIG

Manchmal gehen Wünsche in Erfüllung... Im Januar zu Rock meets Classic mit Steve Lukather hatte ich noch wenig Hoffnung auf ein baldiges Toto Konzert. Heute, also ca. sieben Monate später, kann ich bereits auf eine großartige Show in Leipzig zurückblicken und mich auf ein weiteres Konzert am Samstag in Coburg freuen! :-)

Das ist ja bei mir immer ein Indikator dafür, wie "heiß" ich auf eine Band bin. Bei U2, Bon Jovi oder auch Tom Petty brauch ich keine direkte Wiederholung, da bin ich mit einem Konzert pro Tour vollkommen zufrieden. Bands wie die Hooters, Collective Soul und natürlich Roxette könnte ich hingegen praktisch jeden Tag sehen, wenn es denn ginge, ohne überdrüssig zu werden. Ganz so krass ist es bei Toto zwar nicht, aber wenn ich schon anfange, den Tourplan nach weiteren möglichen Locations zu checken, ist das ein eindeutiges Symptom für aufkeimende Sucht. Und ich hätt's mir vielleicht lieber verkneifen sollen, denn just zu der Zeit, die ich in Kalifornien verbringe, geben die da auch zwei Konzerte.. Verlockend, verlockend! ;-)

Aber bleiben wir doch erstmal in heimatlichen Gefilden. Leipzig ist ja mit dem Zug nur einen Katzensprung entfernt und ich war kurz vor 17 Uhr in der Stadt und eine halbe Stunde später an der Parkbühne im Clara-Zetkin-Park. Und erst vor Ort dämmerte mir, dass ich ja hier schon mal war. Und zwar vor ziemlich genau fünf Jahren und ebenfalls bei Toto. Witzig, oder? Nur war da das Wetter nicht so gut, wenn ich meinem eigenen Review Glauben schenken darf. Das Wetter gestern hingegen war perfekt. Strahlender Sonnenschein, aber auch nicht zu heiß. Und da der Einlass im Schatten lag, war das Warten recht angenehm und auch kurzweilig, weil ich gleich mit anderen netten Fans ins Gespräch gekommen bin.

Zwar hatte ich erst Hoffnung, habe es dann aber doch nicht in die erste Reihe geschafft, weil die Bühne schmaler war als gedacht. Aber die zweite Reihe war auch prima, denn der Bühnengraben war schmal und die Bühne nicht zu hoch, so dass man prima Sicht hatte. Gegen 19 Uhr legte der Support Act los und ich staunte nicht schlecht, dass es Hartmann mit Band war. War 'ne schöne Überraschung.. die sind mir ja nun schon diverse Male begegnet (bei Fjuse und bei den Hooters), aber ich freu mich jedes Mal, weil die Mucke einfach spitze ist. Das war also schon mal sehr schön! :-)

Nach dem halbstündigen Set konnte ich es dank meiner neuen Bekanntschaften sogar wagen, noch mal das stille Örtchen aufzusuchen ohne um meinen Platz zu bangen. Und dort musste ich echt lachen: Bilden sich sonst vor der Damentoilette kilometerlange Schlangen, mussten sich gestern die Herren der Schöpfung aufgrund des großen Andrangs in Geduld üben. Wir konnten hingegen ausnahmsweise ohne Wartezeit unsere Geschäfte erledigen. *ätsch* Auch ein schöner Indikator für die Zusammensetzung des Publikums. *lol*

Pünktlich wie ein Uhrwerk - meiner Meinung auch ein Indiz für den Perfektionismus, den diese Band an den Tag legt - ging es exakt um 20 Uhr mit Toto und dem Opener "Only the Children" los. Im Vergleich zu 2007 erlebte ich ja eine völlig andere Besetzung, nur Simon Phillips und Steve Lukather waren in beiden Lineups vertreten. Toll war, das mit Steve Porcaro und David Paich beide Keyboarder aus der Gründungsphase vertreten waren. Am Bass leider nicht Mike Porcaro (der an ALS leidet und damit unheilbar krank ist) sondern Nathan East, der aber auch absolut cool war. Tja, und anstelle von Bobby Kimball stand Joseph Williams hinter'm Mikro, der Bobby gesanglich meiner Meinung nach absolut ebenbürtig ist. Aber das ist ein Thema, an dem sich die Toto Fangeister wohl scheiden...

Der Einzige, der wirklich unersetzlich ist, ist wohl tatsächlich Steve. Ohne ihn würde das definitiv nicht funktionieren. Und ja, der Typ ist der Hammer! Sagte ich bestimmt dann und wann schon mal.. ^_^ Und die ganze Band war auch richtig gut drauf und man hat ihnen angesehen, dass sie echt viel Spaß haben da oben. Die Setlist war für mich wieder eine völlig neue Erfahrung. Zwar bin ich in Besitz sämtlicher Toto Alben, aber wenn ich mir was anhöre, dann eher die Live Aufnahmen. Von daher waren viele Stücke vertreten, die mir unbekannt waren und denen ich mich jetzt erstmal nähern muss. Bin ja gespannt, ob in Coburg andere Songs gespielt werden.. Ich würde mich ja am meisten über "I'll be over you" freuen. *seufz*
Hier aber erstmal das Set von gestern:

01 Only The Children
02 Hydra
03 St George
04 Rosanna
05 Lea
06 Could This Be Love
07 I Won't Hold You Back
08 We Can Make It Tonight
09 Pamela
10 Human Nature
11 Manuela Run
12 How Many Times
13 Carmen
14 Stop Loving You
15 Hold The Line
===================
16 Africa
17 Home Of The Brave

Speziell das letzte Drittel war gigantisch und die Stimmung in der Parkbühne am Brodeln. Bei "Hold the Line" lieferten sich Joe und die Backgroundsängerin ein heißes Duell und bei "Africa" gab es einen langen und super genialen Improvisationsteil mit Publikumsbeteiligung. Am tollsten fand ich aber tatsächlich "Home of the Brave". Ich hätte im Traum nicht dran gedacht, dass ich das mal live zu hören bekommen würde. Hab ja immer gesagt, dass Bobby das wohl doch nicht mehr hinbekäme. Tja, Joe hat das locker gepackt und ich hatte während der ganzen Heimfahrt und auch heute noch die ganze Zeit diesen Song im Kopf. Einfach nur geil, geil, geil!

Tja, aber damit waren zwei Stunden auch schon wieder vorbei, meine Stimme so gut wie weg, aber meine Begeisterung voll da. Wir haben am Merchandise-Stand noch mit Hartmann geplaudert (leider in Coburg nicht mit dabei) und ich habe mir ein weiteres Album gekauft. Von Toto gab's leider keine schicken Shirts...
15.8.12 23:58
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Julie (16.8.12 18:30)
War das geplant gewesen? Sagt mir grad gar nix..
See you in Coburg..


Leni (17.8.12 13:08)
Ja, das war geplant. Hatte mir die Karten für Leipzig und Coburg gleichzeitig geholt. Ich meld mich heute Abend noch mal bei dir wegen morgen!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung