Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





ROXETTE | 24.10.2011| BERLIN

Sooooo, everybody... Wir sind auf dem Weg in die Hansestadt Hamburg nach einem gigantischen Konzert in Berlin. Eins muss man den "Icken" ja lassen: Die können einen tot quatschen, aber Stimmung machen können die, meine Fresse! Da sind die Mannheimer im direkten Vergleich ganz schön gegen abgestunken.. Ich sollte jetzt auch eigentlich lieber noch ein Stündchen schlafen, aber dann vergess ich wieder alles und das wäre auch doof...

Wir sind gestern, nachdem wir kurz vor 13 Uhr an unserem Hotel waren und noch nicht einchecken konnten, gleich weiter zum vermeintlichen Roxette Hotel gelaufen. Erst waren wir unsicher, weil sonst kein bekanntes Gesicht dort war, aber wir harrten trotzdem erstmal der Dinge. Es war arschkalt, dummerweise hatte ich nicht meine "ich-stell-mich-stundenlang-vor's-Hotel" Klamotten an und fror entsprechend. Wir waren ca. 10 Fans, aber leider auch mindestens genauso viele Autogrammjäger, die nix anderes machen, als sich alles mögliche signieren zu lassen, um es dann irgendwo zu verticken. Wegen diesen Idioten fiel die Begegnung dann auch sehr ernüchternd aus. Wir bekamen zwar Autogramme (mein erstes von Marie!), aber für Fotos war es zu kalt und es hätte zu lange gedauert. Und so muss ich sagen, dass sich diese Strapazen eher nicht gelohnt haben.. Zumal wir natürlich tierisch spät dran waren, es war dann nämlich schon 17 Uhr und wir mussten ja auch erst noch mal ins Hotel und uns umziehen. Da dachte ich, lieber eher an die Halle und vorne stehen als wegen zwei Minuten Autogrammen darauf verzichten. Unsere Chancen standen natürlich entspechend schlecht, als wir um 18 Uhr endlich an der O2 Arena waren. Der Einlass hat aber überraschenderweise erst ca. 10 Minuten später begonnen und wir standen an den Eingängen zum Innenraum gar nicht mal so schlecht. Und tatsächlich hat's noch für die zweite/dritte Reihe auf der linken Seite gereicht, hätt ich im Leben nicht gedacht! Umso erfreulicher die Tatsache, dass es doch so war! :-)

Die Vorband Mobilée fing wieder pünktlich um 20 Uhr an und bestätigte den positiven Eindruck vom letzten Mal. Besonders die letzte Viertelstunde gefällt mir richtig gut. Überhaupt sind die sehr sympathisch. Haben nach dem Konzert noch eine kleine Akustiksession vor der Halle gemacht, kostenlos EPs verteilt und sehr bereitwillig Autogramme gegeben und Fotos gemacht.

Per, Marie und die Band hingegen ließen wieder etwas länger auf sich warten und legten erst um 21:15 Uhr los. Die Stimmung war aber von der ersten Minute an phänomenal. Ich persönlich fand den Sound bei den ersten paar Songs allerdings etwas vermatscht. Marie hab ich kaum gehört und ich bin nicht sicher, ob sie nicht richtig ausgepegelt war oder ob es daran lag, dass die Leute einfach unheimlich laut waren. Besser wurde es eigentlich erst beim ruhigen "Wish I could fly". Marie hatte gefühlt aber auch ein paar mehr kleine Texthänger, aber da sehen wir ja gerne drüber weg. ;-) Per war dafür extrem gut gelaunt, kam oft auch auf unsere Seite und hatte sichtlich Spaß.

Im Gegensatz zur Warterei vor'm Hotel verging beim Konzert die Zeit natürlich wie im Flug. In der Setlist gab's keine Überraschungen, aber das hatten wir ja auch nicht erwartet. "7Twenty7" war wieder mega schweißtreibend und bei "Joyride" hat glaub ich kein Mensch was vom Song mitgekommen sondern alle waren mit den großen Bällen beschäftigt. Ich hätte ja gerne einen schwarzen gehabt, der entwischte mir aber wieder und den grauen, der für mich gefangen wurde, wollte ich nicht. ;-) Das ganze Publikum war übrigens total  textsicher und besonders "It must have been love" und "Spending my time" klangen super schön. Per kommentierte "Berlin, we love you!" und wir legten beim Jubel noch eine Schippe obendrauf. Nach den letzten Klängen von "Church of your heart" war wieder mal klar: Roxette sind einfach geil, geil, geil!! Wir waren völlig euphorisiert und aufgedreht und einfach nur hin und weg. Das war wirklich eine der besten Shows und kann mit Leipzig und Berlin im Sommer gleichziehen.

Auf dem Weg zum Ausgang wurden wir dann auch noch interviewt, haben aber nur ziemlichen Müll abgesondert. Ich war nach diesen zwei hammergeilen Stunden kaum in der Lage, einen vernünftigen Satz rauszubringen, und das dann auch noch auf Englisch! Da fällt einem irgendwie nichts Geistreiches ein und man stammelt nur was von "Great!", "Amazing!" und "Fantastic!". Ach, nee.. ;-) Die Aufnahmen sind für eine Tourdokumentation, die im Mai 2012 rauskommen soll. Na, ich bin ja mal gespannt, ob wir mit reingeschnitten werden. Ich hätte MICH in dem Moment jedenfalls weder sehen noch hören wollen, haha.

Noch eine halbe Stunde bis Hamburg und dann geht's weiter! *juchuuu*
25.10.11 13:41
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Linda (26.10.11 18:26)
Hallöchen bin gerade auf deiner Seite gelandet ich selbst war auch beim Konzert! Es war genial !!!!
Ich habe in etwa da gestanden wo Ihr wart nur front row

deine kleine zusammenfassung gefällt mir echt gut ;9

also zum sound muss ich sagen meine erfahrungen mit der O2 world sind immer gleich.... irgendwas klappt immer nicht so ganz.. mal zu bass lastig mal keine gute mikro einstellung....

der einlass war unter aller sau..... so einen besch**** ( entschuldigung) einlass hatte ich zuletzt vor 2 jahren in Hannover bei einem anderen Konzert.... wenig bis garnicht durchdacht kann ich da nur sagen... aber ich habs ja doch noch in die erste reihe geschafft!!

also joyride ...ja ich denke die meisten wollten nur einen solchen ball ergattern ich selbst hätter gern einen gehabt...... als ich jedoch einen fats sicher hatte nahm mir ein security den vor der nase weg... hab ich nicht ganz verstanden weil neben mir an die 4 bälle bei fans waren aber ich durfe den nicht haben (das soll man mal verstehen naja egal)..... durch das gaze ball gewusel ging wirklich der song ein klein wenig unter aber ich denke im großen und ganzen haben alle doch was vom song mitbekommen da ja auch da fleißig mitgesungen wurde.

Roxette haben die Halle zum Kochen gebracht es war einfach sagen haft !!

They totally rule !!!!


ich wünsch dir/euch viel spaß bei eurer weiteren tour

Greetz from Berlin

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung