Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





Alte und neue Erkenntnisse

Wisst ihr, an was ich in letzter Zeit immer öfter denken muss? Einer meiner Profs - ich glaube, es war der Controlling-Guru - hat uns in einer seiner Vorlesungen mal zwei nette Bilder gezeigt. Diese stellten gegenüber, wie sich der Zustand eines Schülers im Vergleich zu einem älteren Arbeitnehmer im Laufe der Woche verändert. Der Schüler ist am Montag noch komplett Wochenendgeschädigt und kommt erst langsam in die Gänge. Wenn er dann Mittwoch über den Berg ist, dreht er auf und ist am Freitag voller Power für das Wochenende. Der langgediente Arbeiter hingegen geht montags gut erholt voller Elan ins Büro, baut jedoch täglich spürbar ab bis er sich am Freitag völlig dahingerafft von einer anstrengenden Woche nach Hause schleppt.
Ich weiß leider nicht mehr, in welchem Alter sich das normalerweise umkehrt, aber auf jeden Fall hab ich den Wechsel schon vollzogen. :-(

Besonders die nun zum Glück hinter mir liegende Arbeitswoche hat das wieder eindrucksvoll bestätigt.. Ich bin echt total geplättet, dabei hatte ich eigentlich auch richtig viel Abwechslung abseits des Bürostuhls: Bülent Ceylan am Sonntag im Kaisersaal, Avatar 3D am Dienstag, Sport am Mittwoch, DVD Abend (Juno) am Donnerstag.

Da Büüüülent war davon natürlich das Highlight und der Hamma! ;-) Einige Teile seines Programms "Kebabbel net" kannten wir zwar schon, aber es waren auch viele neue Einlagen dabei und wir hatten Schepass ohne Ende! *lol* Ich geb's ja zu, aber ich hatte zum Teil doch so ein paar Schwierigkeiten mit dem Mannheimer Dialekt.. Am coolsten waren wieder Mompfred mit seiner Bumbewasserzang und natürlich die quiekende Anneliese. Leider kann ich mir die vielen Gags nicht merken, aber das blieb hängen und wird das Schlusswort des heutigen Eintrags: "Ich ess jetz e Brotworscht weil mer is es Brot worscht!" In dieser Fernsehaufzeichnung auch noch mal zum Nachhören und Mitlachen... *g*
17.9.10 22:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung