Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





THE HOOTERS | 20.07.2008 | NÜRNBERG

Ach Mensch, es ist einfach schon zu lange her! Ich weiß, das Nürnberg einer meiner besten Hooters-Gigs ever war, aber ich kann die Begeisterung jetzt wohl nicht mehr so rüberbringen. Ist aber kein Wunder, denn Hanau hat mal wieder alles in den Schatten gestellt!

Trotzdem mal sehen, wie viel ich noch zusammenbringe: Wir waren bereits gegen 17 Uhr vor Ort, davon abgesehen natürlich keine Menschenseele. Muss sagen, der „Hirsch“ befindet sich wohl in einer der charmantesten Ecken Nürnbergs: In netter Gesellschaft von alten Industriebaracken, gottverlassenen Grundstücken und hässlichen Wohnblöcken. Die totale Einöde, und das mitten in der Stadt! Wir uns also zunächst mal auf die Suche nach was Essbarem gemacht und in einem Pseudo-Biergarten gelandet, der zu einem griechischen Lokal gehörte und von italienisch sprechenden Türken (oder türkisch aussehenden Italienern) geführt wurde. Ich gab großzügig meinen Ouzo ab (selbst fünf Jahre nach meinem Abschuss kann ich das Zeug nicht mal riechen), aber das Essen war in Ordnung und wir hatten ’ne nette Einstimmung auf den Abend. Ham ja überlegt, spontan ein Geburtstagsgeschenk für EB zu besorgen, aber die Tanke gab nicht viel her, so dass wir mit leeren Händen zurück zum Hirsch kamen. Dort hatten sich zwischenzeitlich erstaunlich viele Leute versammelt (kein Vergleich zu Erfurt), allerdings so locker und verteilt, dass wir uns – zugegebenermaßen ein wenig frech – genau vor’s Tor stellten. Da keiner protestierte, blieben wir auch dort und sicherten uns damit wieder mal die besten Plätze in der Front Row. ;-)


Dieses Mal gab’s keine Vorband, aber das war auch nicht nötig. Schon bevor die Hooters die Bühne betraten, war Stimmung und im Laufe der Show war diese sozusagen am Überkochen. Es war nämlich irre heiß und soweit ich das beurteilen kann auch voll. Die Jungs waren tierisch gut drauf und Eric hatte irgendwie besonders gute Laune. Sein deutscher Wortschatz ist mittlerweile wirklich beachtlich und manchmal haut er Sachen raus – süß! Echt herrlich ist zum Beispiel immer die Ankündigung zu „Morning buzz“. Davon hat nicht zufällig jemand ein Video?!

Setlist-mäßig gab’s keine Überraschungen, lediglich „Day by day“ wurde vorgezogen, so dass die Kracher wenigstens ein bissl besser verteilt waren, wobei einem die Reihe von „Karla..“ bis „And we danced“ trotzdem alles abverlangt... Nürnberg ist übrigens meine einzige originale (und ziemlich ramponierte) Setlist:

01 I´m Alive
02 Time Stand Still
03 Day By Day
04 All You Zombies
05 Where The Wind May Blow
06 Brother Don´t You Walk Away
07 Fightin On The Same Side
08 Morning Buzz
09 Deliver Me / Private Emotion
10 Boys Of Summer
11 Johnny B.
12 Karla With A K
13 25 Hours A Day
14 Satellite
15 And We Danced
---------------------------------
16 Graveyard Waltz / 500 Miles
17 Free Again
---------------------------------
18 One Of Us
19 Time After Time
20 Love, Peace and Understanding

Absolut cool drauf war übrigens auch Fran, dem sie entweder was ins Essen getan haben oder der sich anderweitig in Stimmung gebracht hat, haha. Gegen Ende der Show spazierte er jedenfalls mal wieder rüber zu Johnny (bis dahin nichts Außergewöhnliches) und prustet ihm aus heiterem Himmel ’ne Ladung Wasser ins Gesicht! Das verleiht dem Begriff „Munddusche“ eine ganz neue Bedeutung! *lol* Ich hätt’ mich weghauen können! Hab’ eh die ganze Zeit ein breites Grinsen im Gesicht gehabt, es war einfach nur genial! Rob betonte auch mehrmals, dass das Nürnberger Publikum klasse ist... Kann ich nur bestätigen!

Nach dem schweißtreibenden Konzert gab’s natürlich wieder ein Meet & Greet, allerdings sah ich mein Ziel, das erste gemeinsame Foto mit allen Hooters zu bekommen, in weite Ferne rücken.. Es war nämlich ein Heidenandrang am Merchandising Stand! Scheinbar wollte das komplette Publikum ’ne Erinnerung an diesen Abend.. Mist! Wir sahen uns das eine Weile aus der Ferne an, während wir unseren Durst stillten und sind dann doch mal vorgerückt, um das Treiben zu beobachten. Es ist so toll anzusehen, mit welcher Engelsgeduld die Jungs Autogramme geben und sich für die Fans Zeit nehmen – man muss sie einfach lieben! Und da sie auch bereitwillig für Fotos posierten und ich eh nichts zum Signieren dabei hatte, reihten wir uns halt doch ein und fragten Rob, ob ein Foto in Ordnung geht. Und natürlich bekamen wir eins! *jubel* 1000 Dank an die Jungs, aber auch an den Fotografen! Great shot, well done! ;-) Dann wurden noch ausgiebig Komplimente verteilt (wir lobten das großartige Konzert, die Hooters unseren Einsatz) und Fran trieb weiter seinen Schabernack mit dem armen John, wobei ich irgendwie nur die Hälfte der Becheraktion mitbekommen habe. Hilft mir jemand auf die Sprünge?!

Das Meet & Greet war halb 12 beendet, so dass wir Eric leider nicht mehr gratulieren konnten. Er meinte aber eh, dass er bald ins Bett geht, weil er am Morgen wieder laufen will.. Mann, hoffentlich wird er nicht noch dünner! :-/ Dave präsentierte ganz stolz seinen Sohn und Fran hat sich wieder über die Anwesenheit meiner Mum gefreut, hihi.

Zusammenfassend war Nürnberg eindeutig ein Highlight meiner bisherigen Hooters-Fan-Laufbahn, ich war danach so aufgekratzt, das glaubt ihr nicht... wobei... mittlerweile vielleicht doch.. ;-)

29.7.08 23:29
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Der Fotograf (30.7.08 09:27)
Vielen Dank für die Blumen, gern geschehen, jederzeit wieder.

Allerdings war es gut, dass ich da noch nicht wusste, welche Kreise dieses Foto noch zieht. Sonst hätte ich wohl ob der Verantwortung das große Zittern bekommen


Sunny (1.8.08 19:39)
Bezüglich dem Becher hast du eigentlich nichts verpasst. Du hast Fran gerade versichert, daß du das mit der "Munddusche" witzig fandest, da dreht der sich zur Seite und schiebt John zwei Plastikbecher unter den Hintern, der sich gerade vorgebeugt hatte, um deiner Begleitung ein Autogramm zu geben.
Beim Setzen krachte es dann natürlich :D


Leni / Website (1.8.08 23:09)


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung