Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





THE POLICE | 28.06.2008 | ERFURT

Ein gutes Jahr nach Beginn ihrer Reunion-Tour sind The Police wieder in Germany. Um sich von ihren Fans zu verabschieden. Live. Und sie sind das erste Mal in Ostdeutschland, in Leipzig. Das erste Mal, das gleichzeitig das letzte ist. Ein historischer Moment.
(P. Krutsch, Leipziger Volkszeitung vom 30.6.2008)

Und ich war dabei! Lange hab ich nicht im Traum daran gedacht, The Police jemals live erleben zu dürfen, schließlich war ich gerade mal drei Jahre alt, als sich die Band trennte! Gut, dass sich die Herren 30 Jahre nach der Police-Gründung entschlossen haben, die Bühnen dieser Welt noch mal gemeinsam zu rocken...

In Leipzig sollten sie das ja eigentlich im Zentralstadion tun, es fanden sich aber - aus welchen unerfindlichen Gründen auch immer - nicht genug Leute, die selbiges gefüllt hätten! Und so fand der "historische Moment" meiner Meinung nach unangemessen in der Messehalle 1 statt. Die war aber immerhin ausverkauft, von daher besser als ein halb leeres Stadion...


Kurz vor 5 waren auch wir vor Ort und leicht überrascht, dass bereits 'ne halbe Stunde später der Einlass los ging. Der vollzog sich dem geschätzten Altersdurchschnitt (45) entsprechend sehr gesittet und diszipliniert und ich hab mich nicht mal getraut, durch die Halle zu rennen, sondern nur zügigen Schrittes Richtung Bühne zu gehen, haha! Nichtsdestotrotz bekamen wir einen großartigen Platz.. Da alle saßen schwer zu schätzen, aber mindestens fünfte Reihe war's! *jubel* Auch wir machten es uns bequem und schlugen die Zeit tot. Als irgendwann ein Mädel neben uns ihre Stulle auspackte, fiel mir ein, dass ich meine Bemme vergessen hatte. *grrr* Also nach dem Klogang noch ein Schnitzelbrötchen besorgt und ein Auge auf den Merchandising-Stand geworfen, der sehr verlockende Shirts im Angebot hatte. Da könnte man ja.. Schnell wieder vor!

Nachdem uns unzählige Male immer wieder die gleichen Songs in Schleife vorgespielt wurden, ging's ca. 20:00 Uhr mit der Vorband Scouting for Girls los. Drei Typen (muss vielleicht bei einem Police Konzert so sein), 2x akustische Gitarre, 1x Drums/Percussion. Ganz nett, aber für meinen Geschmack auf weiten Strecken eintönig. Und wenn ich zwei Stimmen höre (also wirklich, nicht eingebildet), aber nur eine Person singen sehe, irritiert mich das schon so'n ganz klein wenig. Zumal mich die Stimme des Sängers eh nicht wirklich überzeugt hat, da haben mir die instrumentalen Parts wesentlich besser gefallen... Naja, nach 45 Minuten haben sich die drei Jungs verabschiedet und der Umbau begann wieder mit den gleichen Songs wie vorher.. *seufz*

Ich in der dritten Reihe eh schon seelig, beobachtete ungläubig die Arbeiten auf der Bühne. Wir standen ja leicht links, aber die bauten das Mikro und die Monitore doch wahrhaftig genau vor mir auf.. Ich konnt's kaum fassen, wie geil! Kurz nach 9 gingen die Lichter in der Messehalle erneut aus, Stewart Copeland und Andy Summers bezogen Stellung und dann erschien Mr. Sting himself in voller Pracht und Größe direkt vor mir und hämmerte uns gleich mal "Message in a bottle" um die Ohren - super Auftakt und so ging's weiter. Und mir fehlen so'n bisschen die Worte, um die knapp zwei Stunden Konzert zu beschreiben. Was soll man zu einem perfekten Auftritt denn auch großartig sagen? Ich fand's von vorne bis hinten einfach nur genial! Angeblich kam auf den Tribünen der Sound ziemlich vermatscht an (wohl zu viel Hall), aber abgesehen von der manchmal zu dominanten Stimme von Sting bei den Satzgesängen gab's nix auszusetzen.

Apropos Stimme: Die ist definitiv einmalig! Wo der Mann (immerhin auch schon 57) solche Töne herzaubert, ist mir unbegreiflich. Zwar wurden einige Mittelchen direkt neben dem Mikro platziert, aber er hat nur anfangs mal darauf zurückgegriffen und sich ansonsten an seinen Tee gehalten. Einzig "So lonely" war 'ne gefühlte Oktave tiefer als im Original, aber das wär' dann wohl doch auch zu viel verlangt gewesen.. ;-)

Hier noch die Setlist:

01 Message In A Bottle
02 Walking On The Moon
03 Demolition Man
04 Voices Inside My Head
05 When The World Is Running Down
06 Don't Stand So Close To Me
07 Driven To Tears
08 Hole In My Life
09 Every Little Thing She Does Is Magic
10 Wrapped Around Your Finger
11 De Do Do Do, De Da Da Da
12 Invisible Sun
13 Can't Stand Losing You
--------------------------------------
14 Roxanne
15 King Of Pain
16 So Lonely
17 Every Breath You Take
--------------------------------------
18 Next To You

Ist verglichen mit anderen Konzerten recht kurz, aber man ist ja dankbar, dass man die Herren überhaupt mal live zu Gehör bekommen hat. Und zum Schluss noch ein weiteres Zitat aus dem m.E. sehr gelungenen Artikel in der Leipziger Volkszeitung:

Aus dem einstigen New-Wave-Boy Sting ist ein bärtiger Yoga-Weiser mit gütigen Gesichtszügen geworden. Auf der Nase von Copeland sitzt eine Brille, die Haare sind schlohweiß. Und wenn Andy Summers auf sein Gitarre schaut, wölbt sich der Hals zum Doppelkinn. Aber was sind schon Äußerlichkeiten? Bei dieser Band, die ohne Nebelwände, Background-Mäuschen, Zusatzmusiker auskommt, nur auf die Kraft von drei Instrumenten und einer kongenialen Stimme, ein bisschen Licht und Leinwand setzt, geht es nicht um die Strähnchen, sondern um die Stücke. [...] Der kühle Minimalismus der Harmonien, die karibische Leichtigkeit des Rhythmus', das britische Händchen für Pop-Hymnen: Niemand beherrscht die Verschmelzung dieser drei Dinge so perfekt wie The Police. Bis heute.

Danke!

Übrigens konnte ich doch nicht widerstehen und hab mir sowohl ein T-Shirt als auch ein Button-Set gekauft. Da waren dann wieder 40 Euro weniger im Portemonnaie, aber egal. Mach' ich ja eher selten und nur, wenn's mir wirklich gefällt, was bei diesen Merchandising-Sachen eindeutig der Fall war, hihi.

1.7.08 22:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung