Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





Logistische Herausforderung

Eigentlich ist es ja erstmal nur eine Woche Urlaub, die ich vor mir habe. Danach geht es zunächst wieder für drei Tage nach Hause, bevor es mit dem Kurzurlaub in Schottland weiter geht. Trotzdem bin ich schon seit Tagen am Planen und Packen. Die Waschmaschine läuft täglich (statt wie gewöhnlich höchstens 1x pro Woche) und in meinem Wohnzimmer sieht es ziemlich chaotisch aus, weil sich überall Klamotten und anderer Kram stapeln. Eben alles, was mit muss!
Und ich bin nicht nur am Packen, sondern gleichzeitig auch tierisch aufgeregt! Morgen hat Bruce sein erstes Konzert und am Freitag feiern Gyllene Tider Tourpremiere in Halmstad und ich versuche, irgendwie beides zu verfolgen, bis es auch für mich los geht. Argh, das wird soooo geil!!!

Letztes Wochenende habe ich es sogar noch hinbekommen, ein Fotobuch von meinem Dänemark-Urlaub zu gestalten. Habe mir dafür zwei Nächte um die Ohren geschlagen, aber es hat sich gelohnt. Heute konnte ich es schon abholen und wenn ihr wollt, könnt ihr online einen Blick reinwerfen: RUNRIG 40 ANNIVERSARY TOUR DENMARK: MAY / JUNE 2013. Der Link ist allerdings nur 60 Tage gültig. Wer es danach sehen will, muss es im Original bei mir angucken kommen. :-)
4.7.13 00:11


Dabei hatten wir doch nur Hunger!

Manchmal muss man sich über die Gastfreundlichkeit im Gastronomiegewerbe schon sehr wundern. Ich habe letztes Wochenende meine Eltern und meine Oma zum Abendessen eingeladen. Wir einigten uns auf ein idyllisch am Wald (Einheimische können jetzt auf den Namen schließen) gelegenes Lokal, in dem wir früher eigentlich immer gut gegessen haben. Wir waren noch im Flur, als plötzlich die Tür vom Gastraum von einer etwas missmutig dreinblickenden Frau aufgerissen wurde, die aber nix sagte und auch sonst nicht dergleichen tat. Nach meinem ersten Schreck fragte ich, ob alles OK sei und sie grummelte was von einem Auto, das den Eingang versperrt. Diese Aussage zog in Sekundenschnelle folgende Kettenreaktion nach sich:
  1. Wir begriffen, dass die Dame zur Gaststätte gehört und dass sie von unserem Auto sprach (welches auf dem Parkplatz am HINTEReingang stand, der in keinster Form mit einem Hinweis versehen war, dort nicht zu parken).
  2. Während ich noch ungläubig nach Fassung rang, machte mein Vater schon auf dem Absatz kehrt, gefolgt von seiner Frau und seiner Mutter.
  3. Ich konnte jedoch nicht gehen, ohne der guten Frau verklickert zu haben, dass sie gerade durch ihre pampige Begrüßung vier zahlende Gäste vergrault hat und dass das einfach ein Unding ist.
  4. Darauf erntete ich abgesehen von einem dümmlichen Blick keine weitere Reaktion. Es ist also davon auszugehen, dass sie es nicht kapiert hat.

Aber auch uns fiel es zugegebenermaßen schwer, das eben Erlebte zu verarbeiten... Sowas ist uns echt noch nie passiert! *kopfschüttel* Wir steuerten also eine Alternative im gleichen Ort an, sind jedoch nicht viel weiter gekommen. Wir wurden weder unhöflich noch freundlich begrüßt. Genau genommen wurden wir gar nicht begrüßt. Wir standen nämlich vor verschlossenen Türen! An einem Samstag Abend! Ich dachte, ich fall' vom Glauben ab... Ey, geht's den Gaststätten hier am Arsch der Welt zu gut oder was?! Die müssen doch froh sein, wenn sich überhaupt mal jemand dorthin verirrt und dann haben die geschlossen, obwohl auf dem Öffnungszeitenschild das Gegenteil behauptet wird? Unfassbar!

Es gab aber zum Glück auch noch ein Lokal, welches geöffnet war, in dem man uns freundlich empfing und in dem wir ausgesprochen gut gegessen haben. Es ist also doch noch nicht Hopfen im Malz verloren...

4.7.13 23:36


Bruce oder Bruce? Das ist hier die Frage!

Bzw. stimmt das so nicht ganz. Es WAR die Frage, denn die habe ich mir schon vor vielen Wochen selbst beantwortet. Es drehte sich wieder um das leidige Thema “Alles auf einmal” und das geht – wie wir ja alle wissen – nun mal leider nicht. Deshalb musste ich mich entscheiden: Bruce Springsteen in Leipzig oder Bruce Guthro in Dänemark? Rein objektiv hätte die Wahl natürlich auf Mr. Springsteen fallen müssen. Ich habe ihn noch nie live gesehen, seine Konzerte mit der E-Street Band sind legendär und ich fürchte, die Chancen stehen nicht sonderlich gut, ihn überhaupt noch mal hierzulande zu erleben. Aber wie es halt so ist mit der Leidenschaft: Da spielt Objektivität selten eine Rolle und so bin ich nicht auf dem Weg nach Leipzig sondern auf dem Weg nach Dänemark. Es tut mir zwar schon ziemlich leid, aber die Vorfreude auf den “anderen” Bruce überwiegt halt doch... ;-)
7.7.13 10:14


BRUCE GUTHRO | 08.07.2013 | BRUNDBY / DÄNEMARK

Ach, Leute. Das Leben kann echt so schön sein! Und das ist natürlich besonders dann der Fa
weiterlesen
9.7.13 16:21


Jag tänker åka på en lång lång lång lång resa

So hatte ich mir das mit der langen, langen Reise allerdings nicht vorgestellt. Was für ein Chaos! Es ist 15:51 Uhr und ich sitze gerade im Zug. In zwei Stunden beginnt der Einlass für das heutige Gyllene Tider Konzert. Zu dieser Zeit komme ich gerade erst in Kopenhagen an und muss dann ja noch weiter nach Helsingborg. Dort heißt es zunächst einmal Hotel suchen, einchecken und dann die Location finden. Ich bin nämlich unvorhergesehenerweise ganz auf mich allein gestellt! Normalerweise würde mich das furchtbar aufregen, aber – und das ist ein Glück – lässt es mich völlig kalt. Komm ich halt zu spät und steh irgendwo hinten, es juckt mich nicht! Ich weiß noch nicht mal, wie viele der geplanten drei Gyllene Tider Konzerte ich überhaupt sehen werde. Evtl. bin ich nämlich schon am Freitag zurück in Dänemark. Es ist nur schade um's Geld, was wir durch das ganze Hin und Her in den Wind schießen werden...
10.7.13 15:58


BRUCE GUTHRO | 09.07.2013 | BRUNDBY / DÄNEMARK

Ich sag's einfach gleich: Das zweite Konzert im Rock Hotel hat wieder alles in den Schatten gestellt
weiterlesen
10.7.13 17:34


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung