Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





sona

2012 ist Geschichte. Ich finde, es war ein gutes Jahr. Nein, für mich war es sogar ein fantastisches Jahr! Ich habe so viel gesehen und erlebt wie noch nie zuvor innerhalb von zwölf Monaten und ich bin wahnsinnig dankbar, dass es mir möglich ist zu reisen, auf Konzerte zu gehen und eigentlich auch sonst das zu machen, was mir gefällt und Spaß macht. Und ich weiß jetzt schon, dass das neue Jahr auch wieder eine Menge schöne Sachen bereithält. :-)

Den Jahreswechsel habe ich dagegen ganz bewusst allein verbracht. Nur weil Silvester ist und die Mehrheit meint, 'ne fette Party machen zu müssen, selbst wenn einem gar nicht danach ist - Nö, darauf hab ich keine Lust. Es sei denn, ich wäre in Nova Scotia gewesen! *räusper* In der Badewanne bei wunderschöner Musik entspannen war aber auch super! Dann habe ich mich dem Wire gewidmet (Runrig Fanclub Magazin, an Silvester im Briefkasten gehabt!) und später noch fern gesehen. Um halb 1 freute ich mich über "Listen to your Heart" bei der Night of the Proms Sendung auf Sat 1 und habe danach noch auf 3sat das Robbie Williams Konzert gesehen. Ich glaube, das wird guuut! :-) Zur Abrundung noch etwas Runrig auf DVD und dann war ich doch überrascht, als es schon halb 4 war..

Weil ich aber nur ein paar Gläschen Weißwein getrunken habe, musste ich heute gegen keinen Kater kämpfen. War nachmittags 'ne Runde laufen und hab ansonsten den ruhigen Tag genossen. Meine Überschrift heute ist übrigens Gälisch und bedeutet "glücklich". Und so fühle ich mich auch. 2013 kann kommen!
1.1.13 21:29


Beautiful Life

So open the next door wide
And watch the last one close
There's nothing you don't hold inside
Down that, yellow brick road

It's a beautiful life
When you know yourself
It's a thin-veiled disguise
When you're not yourself
So don't try and hide
The whole world's waiting for you


1.1.13 21:53


Musikalischer Jahresrückblick 2012

Ich habe mich ja ehrlich gesagt ein wenig vor diesem Jahresrückblick gedrückt. Ihr fragt warum? Nun, ihr müsst euch eigentlich nur meine Konzertliste und da ganz speziell die Spielstätten anschauen, um das nachvollziehen zu können. Wie soll ich Highlights benennen, wenn praktisch jedes Konzert ein Highlight war?! Na, hilft nix... ich muss es versuchen!

Bestes Album des Jahres:
"Travelling" von Roxette

Bester Song des Jahres:
"She's so mean" von Matchbox Twenty

Beste Band des Jahres:
Gemessen an der Anzahl der Konzerte schon noch mal Roxette ;-)

Bestes Konzert:
19 Konzerte sind's insgesamt gewesen.. das ist so schwer!!! *heul* Ich könnte mir ja noch ein paar zusätzliche Unterkategorien aus den Fingern saugen, damit ich mehr unterkriege..

Emotionalstes Konzert:
Roxette in Amsterdam (weil es trotz genialer Konzerte anderer Bands kurz vorher gezeigt hat, dass Roxette einfach unschlagbar sind)

Konzert mit der besten Stimmung:

Toto auf'm Schlossplatz in Coburg war der Hammer, aber Roxette in Boston war zumindest für die erste Reihe noch geiler!

Coolstes Konzert:
Das Frontrow Konzert inkl. Meet & Greet in der krassesten Stadt der Welt... Natürlich Collective Soul in New York City - was sonst?!

Beeindruckendstes Konzert:
Runrig in Leipzig, weil es nachhaltig Eindruck hinterlassen hat *lach*

Bester Support-Act:
Hartmann (hatten wir glaube ich schon mal, oder?)

Am meisten geärgert, dieses Konzert verpasst zu haben:
Jetzt im Nachhinein die Sommerkonzerte von Runrig und die Soloshows von Bruce Guthro Anfang November *seufz*

Am meisten geärgert, für dieses Konzert Geld ausgegeben zu haben:
Gab's zum Glück wieder nicht. Allerdings reicht mir sowohl bei Tom Petty als auch bei Barclay James Harvest die einmalige Konzerterfahrung

Persönliche Neuentdeckung des Jahres:
Oje, das ist besonders schwer.. *grübel* mal überlegen.. wen nehm ich denn da? Hmmm, ich kann mich echt nicht entscheiden.. :-/ Nein, das ist natürlich Quatsch, eindeutiger geht's ja eigentlich gar nicht: RUNRIG!!! :-)))

Enttäuschung des Jahres:
Die Hooters waren nicht in Deutschland! :-(

Vorfreude/Hoffnung 2013:
Viele Runrig-/Bruce Konzerte und die Hooters mögen bitte auch wieder kommen! Ähm, dagegen darf sich Roxette bzw. Per dieses Jahr gerne mal ein Tourpäuschen gönnen, sonst bin ich zu schnell am Limit was Urlaubstage und Kontobelastung angeht... Habe ich das gerade wirklich geschrieben?! Ich bin dann mal weg! ;-)

4.1.13 22:33


Der Klapperstorch war da!

Ihr dürft mir gratulieren, ich bin stolze Mama! Ich habe es bis zuletzt erfolgreich geheim gehalten, aber es ist tatsächlich wahr. Wie, ihr glaubt das nicht? Solltet ihr! Ich kann es nämlich beweisen. Habe heute ein offizielles Glückwunschschreiben aus dem Briefkasten gefischt:

Liebe Kathleen,

wir möchten Dir zu Deinem Babyglück gratulieren. Dein Kleines sorgt für große Gefühle und eine wunderschöne Zeit. Das Beste ist gerade gut genug für Dein Baby, doch dies ist oft mit hohem Aufwand verbunden - besonders bei der Wäsche. Wir möchten Dir gerne helfen, damit Du Dein Elternglück noch mehr genießen kannst. Daher senden wir Dir anbei ein paar praktische Waschtipps, die, wie wir glauben, alle Mütter gut gebrauchen können.

Dein Experten Team für saubere Wäsche


Seht ihr, ich bin Mama! :D Und jetzt mal ernsthaft - ist das nicht krass? Letztendlich ist es Waschmittelwerbung mit Gutscheincoupouns, aber was für eine Marketingaktion ist das denn bitteschön? Und wie zum Teufel komme ich dazu? Wurde da irgendwas verwechselt? Oder wurden prinzipiell alle Haushalte angeschrieben, die mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit junge Eltern sind? Gibt ja Mittel und Wege das rauszufinden.. Aber ich? Haha, der ist gut! Trotzdem.. ich kann zwar herzhaft drüber lachen, aber nun stellt euch mal Frauen oder Paare in anderen Situationen vor. Wer z.B. seinen Kinderwunsch aus welchem Grund auch immer nicht erfüllen kann, findet diese Art der Werbung bestimmt alles andere als komisch. Und deshalb finde ich das einfach geschmacklos. Ihr nicht auch?
7.1.13 21:43


När vi två blir en

In einer äußerst arbeitsintensiven Woche mit diversen verrückten Tätigkeiten gab es eigentlich nur ein kurzen Schockmoment: Ein neues Foto von Per erhitzte die Gemüter der Roxette Welt. Und zwar eins mit seiner schwedischen Band Gyllene Tider. Und der Aufreger daran war weniger die wahrscheinliche Konsequenz (Tour 2013) sondern Per's sonderbarer Look. Bei einem flüchtigen Blick auf das Bild konnte man nämlich durchaus denken, es handele sich nicht um Gessle sondern um dessen Gattin! Nun hört man ja hier und da, dass nicht nur Hund und Herrchen sich mit der Zeit ähnlicher werden, aber das war schon sehr grenzwertig! Das Bild wurde von allen offiziellen Seiten runtergenommen (ob wegen der entsetzten Reaktionen der Fans oder weil die Plattenfirma zu voreilig war, weiß man nicht genau), aber natürlich kursiert es weiter im Netz, zum Beispiel hier. Gruselig, oder? Hier mal zum Vergleich beide zusammen.

Trotzdem lässt mich auch die andere Tatsache aufstöhnen. Ich hatte nämlich wirklich gehofft, dass sich der Meister (heute übrigens 54 geworden!) dieses Jahr mal eine Tourpause gönnt. Aber nein, die Zeichen stehen auf Gyllene Tider! Dabei kann 2014 erst das 35-jährige Bandjubiläum gefeiert werden, das hätte viel besser gepasst! *grummel* Aber es ganz sausen lassen, geht natürlich auch nicht... Das wird wieder ein Hin- und Hergeschiebe von Geld und Urlaub im Sommer, ich darf gar nicht daran denken! Runrig, Toto, Gyllene Tider und ... vielleicht ja doch auch mal wieder Hooters? Wäre mir ehrlich gesagt fast lieber! Aber eins ist gewiss: Es wird teuer! ;-)

Noch ein Hinweis zum Titel:
Es handelt sich hier um einen Song von Gyllene Tider.. Bedeutet so viel wie "Wenn wir beide eins werden" und erschien mir in diesem Kontext passend. ;-)
12.1.13 22:12


Shipwrecked

Gestern war mal wieder ein gemütlicher Kinoabend angesagt. Wir haben uns "Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger" angesehen. Eine wunderbare Geschichte erzählt in ganz tollen Bildern. Die 3D Effekte waren phänomenal und die Tiere sahen alle total realistisch aus obwohl zum Großteil natürlich animiert. Außerdem ist der Film lustig, spannend aber vor allem irgendwie rührend - eine ideale Mischung!
15.1.13 22:28


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung