Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





Because We Can

Langsam füllt sich mein Tourplan 2013. Wobei ich mit einer Bon Jovi Tour gar nicht gerechnet habe. Und es ging so fix mit den Daten, heute gingen plötzlich vier Deutschlandkonzerte in den Vorverkauf, nachdem ich gestern erst davon erfahren habe. München ist wieder dabei am 18. Mai und ich habe uns direkt Golden Circle Tickets für's Olympiastadion gesichert. Gut so, denn kurz danach war da schon nix mehr verfügbar... Und das, obwohl die Tickets echt ein Schweinegeld kosten! Da wird der Tourtitel zum Programm: Because we can! Klar, wir ham's ja! ;-)
2.11.12 21:23


Tiefenentspannter Genuss

Nachdem ich mich heute tatsächlich doch noch zum Laufen gehen aufraffen konnte - bei dem nassgrauen Novemberwetter nicht ganz einfach - gönnte ich mir ein entspannendes Bad. Das mach ich ja nur äußerst selten, aber heute habe ich es sehr genossen. Zum Laufen hatte ich mir noch eine fröhlich-sommerliche Playlist à la P. Gessle ausgesucht, während ich in der Wanne ruhigere Töne auflegte. War auch wieder Steve Lukather dabei und jedes Mal verliebe ich mich neu in seine Musik und seine Stimme. Hatte ich eigentlich schon erzählt, dass ich mich auf den Sologig in München nä. Jahr doch schon eingeschossen habe? Ja, ich weiß... Im Prinzip war's ja klar.. ;-)

Aber apropros München: Auf Bon Jovi freu ich mich mittlerweile auch sehr! Nach der Negativerfahrung letztes Jahr (die ja aber mehr mir zuzuschreiben ist als Jon & Co.) hab ich mir seit Freitag nach langer Zeit einfach mal wieder bissl was angehört und vorallem mein Review aus 2008 gelesen. Und da ist mir klar geworden, dass Bon Jovi halt doch geil ist!

Meine Konzerte aus den Jahren 2006 bis 2008 sind jetzt übrigens vollständig zu den Reviews verlinkt. Ich dachte, dass macht es meinen Besuchern etwas einfacher, sich bei Bedarf und Interesse direkt zu bestimmten Konzertberichten zu klicken.
4.11.12 22:47


Mumpitz?

Mitnichten! Aber ich bin diese Woche auf Facebook mehrfach über eine Band gestolpert, deren Name mich an dieses witzige Wort erinnert. Und ich war neugierig und hab mir auf Spotify sogleich das Werk der Gruppe zu Gemüte geführt. Und das war eine angenehme Überraschung! Melodischer, frischer Folk Rock von den britischen Inseln. Sehr cool! Ach, ihr wollt noch wissen, um wen es geht? Hört euch einfach mal einen der Songs an und urteilt selbst!

9.11.12 20:53


Lights will guide you home

Ich komme gerade aus dem Kino, von meiner zweiten Konzertfilm Erfahrung innerhalb weniger Wochen. Nur war es dieses Mal viel besser als zuletzt bei Led Zeppelin! Es lief nämlich der Film zur Coldplay Tour Mylo Xyloto, der in Kürze auf DVD und Blue Ray erscheint. Und auch, wenn ich mit meiner USA Reise und der dortigen Roxette Tour unheimlich viele Highlights erlebte - nach diesem Film bedauere ich zutiefst, dass ich das nicht live sehen konnte. Warum musste das Konzert in Leipzig aber auch ausgerechnet in diesen Zeitraum fallen?!

Wenn ich mir das Konzertvideo so anschaue, muss das live einfach gigantisch gewesen sein! Von daher ist es immerhin ein kleiner Trost, dass ich das Konzert auf der großen Leinwand sehen konnte. Der Sound war auch 1000x besser als bei Led Zeppelin, schön voll und mit Surround Effekt. Ob sich da jemand meine Kritik zu Herzen genommen hat? Hatte das nämlich mal auf der Cinestar Fanpage angemerkt. ;-)

Dafür war ich dieses Mal irritiert vom Bild. Bei Led Zeppelin war das gestochen scharf und ganz offensichtlich HD Qualität. Heute bei Coldplay war das alles sehr grobkörnig und ich glaube eigentlich nicht, dass das ein gewünschter künstlerischer Effekt war. Abgesehen vielleicht von den Super8 Aufnahmen bei "Us against the world", als die Band einfach mal mitten im Publikum auftauchte und akustisch spielte!!! Wenn die mal im Kino nicht irgendwie die falsche Auflösung genommen haben (geht das überhaupt?) ...

Das Konzert an sich und auch die immer wieder eingestreute Tourdokumentation mit Kommentaren der Band war jedenfalls sehr gelungen. Wenn Roxette das mit ihrer Livedoku auch nur halb so gut hinbekommen, bin ich schon höchst zufrieden! Das wäre dann übrigens auch cool im Kino! ;-) Aber was Coldplay da effekttechnisch auf die Beine gestellt haben, ist eh ziemlich einmalig. Diese Sache mit den blinkenden LED Armbändern (Xylobands) treibt einem echt Tränen in die Augen, auch wenn man gar nicht live dabei war. Echt atemberaubend! Ihr müsst euch mal den Trailer zur DVD anschauen, dann wisst ihr vielleicht ungefähr, was ich meine... Ich wünsch mir echt, dass die die Tour verlängern oder bei der nächsten Tour auch wieder solche Armbänder haben. Denn dann will ich auch eins und Teil dieser unglaublichen Atmosphäre sein!
13.11.12 23:45


Keine Schlabberärmchen!

Ich habe eine Fitness DVD für's Bauch-Beine-Po Training. Die hab ich in letzter Zeit nicht so oft eingelegt, aber wenn, dann belege ich die Trainerin gerne mit wüsten Schimpfwörtern. Wenn sie mich aber auch immer mit so blöden Sprüchen und Durchhalteparolen antreibt! ;-) Leider sind die oben genannten Schlabberärmchen heute nicht von der Hand zu weisen. Seit gestern Abend habe ich nämlich nur noch Pudding in den Armen. Der Grund? Wir haben auf Arbeit eine kleine Wii Party veranstaltet und ein einziger Boxfight (bei dem ich auch noch K.O. gegangen bin) wurde mir zum Verhängnis. Ich mag gar nicht an morgen denken, da wird Muskelkater ja meistens noch viel schlimmer... *argh* Aber lustig war's trotzdem, besonders die Party Minispiele, Mario Kart und Raving Rabbids. Trotzdem hab ich mir heute Wii Zumba Core bestellt und dazu gleich noch ein paar kleine Hanteln, um den Kampf gegen die Schlabberärmchen anzunehmen. ;-)
15.11.12 22:19


In the kitchen

Nicht zu verwechseln mit dem Kittchen. Wo kommt eigentlich diese orthographische Verwandschaft her?! Egal, ist ein anderes Thema..

Ich verbrachte dieses Wochenende jedenfalls wieder viel Zeit in der Küche. Am Samstag gab's noch einen relativ unspektakulären Kartoffelauflauf, aber heute Mittag habe ich mir ein indisches Gemüsecurry gemacht und abends gab's Pastinakensuppe. So, und jetzt bitte den letzten Teil noch mal lesen! Pas-ti-na-ken-sup-pe! Ich wusste vor Freitag nicht mal, was Pastinaken sind! Ich hab die zufällig beim Einkaufen in der Gemüseabteilung gefunden und auf der Packung stand ein Zubereitungsvorschlag für Pastinakenchips. Verlockend! Ich also mal 'ne Packung mitgenommen und auf chefkoch.de nach anderen Rezepten gefahndet. Und dabei auf die Suppe gestoßen. Gar nicht schwer und sehr lecker! Hab auch ein paar Chips dazu gemacht, die waren das optische i-Tüpfelchen für die Suppe. Also zumindest die, die mir nicht in der Pfanne verkokelt sind! *lol* Und das Allerschönste ist sowieso: Nach dem Kochen verschwindet das Essen im Bauch und das Geschirr im Spüler. Sagte ich schon, dass ich meine Küche liebe?! ;-)
18.11.12 22:16


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung