Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wie gewonnen, so zerronnen

Letzte Woche Mittwoch Abend - ich war noch auf Arbeit - erreichte mich ein überraschender Anruf. Von DATES, dem Stadtmagazin. Mir wurde die freudige Nachricht überbracht, dass ich zwei Eintrittskarten für das Konzert von Chris de Burgh am kommenden Dienstag in der Messehalle gewonnen hätte. Wie cool! Bin nun jetzt nicht der größte Fan des Iren, hab mich aber ehrlich über die Tickets gefreut und auch gleich meine Mum angerufen, die natürlich gern mitkommen wollte.

Letzte Woche Donnerstag Abend - ich war noch auf Arbeit - erreichte mich ein überraschender Anruf. Von DATES, dem Stadtmagazin. Mir wurde die traurige Nachricht überbracht, dass ich die zwei Eintrittskarten für das Konzert von Chris de Burgh am kommenden Dienstag in der Messehalle doch nicht gewonnen hätte. Wie blöd. Bin nun jetzt nicht der größte Fan des Iren, war aber ehrlich enttäuscht und hab auch gleich meine Mum angerufen, die nun auch nicht hingehen konnte.
3.10.11 21:28


Zwiebelmarkt mit East 17

Was für ein Temperatursturz! Letztes Wochenende noch im Bikini im Garten geräkelt, gestern auf'm Zwiebelmarkt fast den Allerwertesten abgefroren. Ich hoffe nur, ich hab mir nix weggeholt. Wäre eine Woche vor'm Mannheim-Konzert denkbar ungünstig...

War aber trotzdem ein schöner Tag! Obwohl es mehrfach geregnet hat, gab es sonnige Abschnitte und ich war zum ersten Mal auch abends noch in Weimar unterwegs. Wir waren ja doch auch irgendwie neugierig und wollten uns East 17 angucken. Alle, die in den 90ern BRAVO gelesen und VIVA geguckt haben, kennen mindestens "It's alright", "House of love" oder "Stay another day" und schlecht fand ich die Mucke damals mit 13 auch nicht. ;-) In die heutige Zeit ließ sich das nur irgendwie nicht rüberretten. Die Jungs waren nur zu dritt und ohne Band, was ihnen meiner Meinung nach zum Verhängnis wurde. Es kam nämlich nix rüber! Und das lag nicht daran, dass ich am anderen Ende des Schlossplatzes stand. Die waren so lustlos und die Stimmen kamen derart dünn rüber.. Hab gerade ein Zitat gefunden, was das sogar bestätigt:

„Was wir jetzt machen, ist schon ein wenig anders als früher“, sagt Terence Coldwell. Der Klang habe sich verändert. „Mittlerweile fühlt es sich auch schon komisch an, unsere Songs von früher zu singen“, fügt John Hendy hinzu. (HAZ)

Das merkt man und war somit definitiv keine Bereicherung! Im Gegensatz zu den Brogues! Die haben wir gehört, als wir auf dem Weg Richtung Antenne Thüringen Bühne waren und es hat mir sofort gefallen! Tolle Irish Folk Mucke aus deutschen Landen. Komisch, dass ich nicht schon eher drüber gestolpert bin, die sind laut Tourdates ja recht häufig in Thüringen unterwegs. Sollte man mal im Auge behalten...

So, ich geh heut ausnahmsweise mal zeitig ins Bett, die fünf Stunden Schlaf waren einfach nicht genug. Wir hatten uns nämlich noch die halbe Nacht 90er Eurodance Hits auf Youtube reingezogen. Einiges ist ja richtig geil, aber vieles davon einfach unfassbar schlecht.. *lach* Wobei ja eigentlich am bedenklichsten ist, dass so viele Texte trotzdem noch sitzen. ;-)
9.10.11 21:48


Ich bin hier falsch

Denn ich müsste jetzt in Hannover sein! Da stehen meine Leute in der ersten Reihe und haben am Nachmittag am Hotel schon Autogramme abgegriffen. Menno! :-/ Hab schon überlegt, ob ich nicht morgen doch nach Halle fahre, aber die Verbindungen sind so scheiße.. Muss mich also doch noch bis Sonntag gedulden. *seufz*

Heute ist auch das Konzert von Barclay James Harvest. Als ich nach der Arbeit an der alten Oper vorbei gekommen, hab ich doch irgendwie bereut, mir keine Karte geholt zu haben. Wär bestimmt richtig cool geworden... Bin eh grad ziemlich gefrustet und brauch unbedingt mal wieder Abwechslung. Nur gut, dass es in drei Tagen soweit ist! ;-)
13.10.11 21:55


ROXETTE | 16.10.2011 | MANNHEIM

Warum bin ich jetzt eigentlich auf dem Weg von Mannheim nach Erfurt und nicht nach Stuttgart? Manchm
weiterlesen
17.10.11 10:21


Ehrenrunde

Ach, es hätte so schön stressfrei werden können. Ich habe mich extra schon eine Stunde eher als gewöhnlich von der Familie verabschiedet und habe den Zug um 18 Uhr genommen, damit ich nicht so spät in Erfurt bin. Ich habe schließlich noch die Packerei für die kommende Konzertwoche vor mir und das braucht Zeit. Nach zehn Minuten im Zug allerdings die Feststellung: Schlüssel vergessen! Arsch beißen! Ich gleich daheim angerufen. Empfang grottig. Meine Mutter hat's dann doch irgendwann kapiert und trocken kommentiert: "Du bist wie dein Vater!" Das würde ich jetzt zwar nicht unterschreiben, lass es aber trotzdem mal so stehen.. ;-)

Eben jener hat sich nämlich ohne zu zögern ins Auto geschwungen und selbstlos sämtliche Geschwindigkeitsregeln missachtet, damit er mir die Schlüssel bei meinem Umstieg noch überbringen kann. Das nenn ich Einsatz! Der Anschlusszug hatte sogar Verspätung und ich schöpfte Hoffnung. Die wurde jedoch gleich im Keim erstickt, als er kurz darauf in Sichtweite kam. Ich noch beim Lokführer höflich angefragt, ob man denn möglicherweise mal zwei Minuten warten könne, aber das wurde natürlich abgelehnt. Und bestechen wollte ich ihn dann doch auch nicht, also  blieb mir nur, bedröppelt hinterher zu gucken. Exakt zwei Minuten später tauchte mein Vater übrigens auf...

Tja, das Ende vom Lied: Er nahm mich wieder mit zurück zum Ausgangsbahnhof und wir starteten das Spielchen von vorne. Genug Zeit hatten wir ja... Dieses Mal hat auch alles geklappt. Aber die verplemperte Stunde wird mir nachher trotzdem fehlen.. *seufz*
23.10.11 19:51


Rock it!

Was meine musikalischen Präferenzen betrifft, bin ich momentan ja ein wenig einseitig gestrickt. In allen CD-Playern und auch beim Laufen gibt's eigentlich ausschließlich Roxette auf die Ohren. Aber ich muss zugeben, dass ich die Abwechslung gestern bei den Rambling Stamps in Lauscha auch extrem genossen habe! Das gab's mal wieder die volle Dröhnung Rock der etwas härteren Gangart. Und das Schöne ist: Die können's halt einfach! Killers, Placebo, Muse, Kings of Leon, Beatsteaks, Jet, Ataris, Foo Fighters, U2, Led Zeppelin und die Stones - goil! Auf einiges Wenige hätt ich zwar auch verzichten können, aber das wurde mit einem sehr coolen Akustik-Set mit Publikumsbeteiligung am Ende der zweiten Runde doppelt wett gemacht. Fehlte nur noch "Lola" aus früheren Tagen.. Vielleicht ja beim nächsten Mal? ;-)
23.10.11 23:30


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung