Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





Back from England

Well, jetzt ist meine Woche in England auch schon wieder rum. Ich sag ja, die Zeit vergeht einfach zu schnell! Vorigen Sonntag um diese Zeit habe ich noch um Fassung gerungen, nachdem das letzte Konzert der Hooters-Tour vorbei war. Wie einige von euch wissen, ist mir das eher weniger gelungen... :-/

Ich weiß auch echt nicht, wie es hier weiter gehen wird. Noch sind die Eindrücke vom letzten Wochenende da, aber die Zeit fehlt.. Denn in nur fünf Tagen sitze ich ja schon wieder im Flieger, dann in Richtung Norden. Bin ehrlich gesagt überhaupt nicht darauf vorbereitet, am kommenden Samstag Roxette live zu sehen. Habe ja noch nicht mal die Hooters Tour richtig verdauen können wegen meinem kleinen England-Trip. *seufz* So, what can I say? We'll see what happens...
1.8.10 23:45


På väg!

Boah, was'n Urlaubsstart! Gut, dass ihr mich jetzt nicht sehen könnt. Ich bin nämlich total zerknittert und zerknautscht und alles Andere als munter. Das ist aber auch kein Wunder, nach gerade mal vier Stunden Schlaf. Mehr war diese Nacht nicht drin. Zum Ersten weil ich gestern Abend erst kurz vor 10 zu Hause war und noch NICHTS gepackt war. Und da ich noch nie im Leben einen Trekking-Rucksack befüllt habe, dauerte das seine Zeit. Hätte vielleicht ein Probepacken veranstalten sollen, aber dafür hatte ich erst recht keine Zeit, haha. Zum Zweiten sind's nur vier Stunden geworden weil ich schon 10 vor 5 aus'm Haus musste, um meinen ersten Zug nach Leipzig nicht zu verpassen. Zum Glück war ich pünktlich am Bahnhof und sitze jetzt bereits im nächsten Zug nach Berlin. In Schönefeld hebe ich dann in ein paar Stunden ab Richtung Stockholm und von dort geht's weiter nach Sundsvall. Und dort werde ich mindestens zehn Stunden schlafen, das kann ich euch sagen!

Im Übrigen kann ich mir immer noch nicht mal ansatzweise vorstellen, dass ich morgen(!!!) auf meinem ersten richtigen Roxette-Konzert seit - wie lange? - fast neun Jahren sein werde. So richtig realisieren werde ich das wahrscheinlich wirklich erst, wenn ich dann in der Arena stehe und Per und Marie vor mir auf der Bühne sehe. Trotzdem irgendwie verrückt...

Nicht ganz unschuldig an meiner mangelhaften Vorbereitung und Einstimmung sind - wie fast jedes Jahr - die Hooters. Ich hänge immer noch besonders dem letzten Tour-Wochenende hinterher, dass schon fast beängstigend schön war. Ich werde jetzt mal einen neuen Blogeintrag beginnen, um ein bisschen ausführlicher davon zu berichten. Nach dem Roxette Konzert wäre es definitiv zu spät dafür! ;-)
6.8.10 07:14


THE HOOTERS | 24.07.2010 | BUTTENHEIM

Uff, irgendwie weiß ich gar nicht so richtig, wo und wie ich anfangen soll. Will euch schlie&s
weiterlesen
6.8.10 15:53


Reisetagebuch Schweden, 06.08.2010

Was für'n verdammt langer Tag! Es ist 19:56 Uhr und ich sitze immer noch im Zug. Und ich bin heute Morgen wohlgemerkt schon um 4:50 Uhr aus'm Haus. Irre, oder? Hab's aber fast geschafft.. Flug nach Arlanda war super. In Schweden ist gerade schöneres Wetter als daheim. Vor der Landung waren da ganz viele kleine Wattewolken, das sah so schön aus, wie die da schwebten.. Als ob man sie anfassen könnte. Kitschig, ich weiß, aber ich fand's toll! :-) Hab nur leider kein Foto davon machen können. :-( Mittags um 12 setzte ich meine Füße dann bereits auf schwedischen Boden, aber ich habe Stunden im Flughafen- bzw. Bahnhofsgebäude verbracht, weil die einzig kostengünstige Bahnverbindung nach Sundsvall erst um 15:48 Uhr ging. Immerhin konnte ich mir die Zeit zumindest vorübergehend im Internet vertreiben, dank des kostenlosen W-lan Zugangs von McDonalds. Da war ich übrigens vorher auch essen, wird wohl nicht das letzte Mal gewesen sein in den nächsten paar Tagen. ;-) Blöderweise hatten aufgrund eines Unfalls auf der Strecke sämtliche Züge Verspätung und ich musste noch mal 50 Minuten länger warten. Das war dann nicht mehr ganz so toll.. In Gävle hieß es umsteigen und noch mal auf den Anschluss warten, aber dann war's zum Glück geschafft. Und man braucht beim Zugfahren bloß einen Blick aus dem Fenster zu werfen, der entschädigt für Alles!
6.8.10 20:11


Nästa: Östersund

Das erste Roxette Konzert liegt hinter mir und meine Reise geht weiter. Es ist kurz nach 12 und ich sitze im Zug von Sundsvall nach Östersund. Dieser Urlaub kostet mich ein kleines Vermögen, die Bahnfahrten sind ein teurer Spaß wenn man spontan reist und vorher nichts gebucht hat. Aber es ist so schön, wenn man aus dem Fenster guckt , wieder an einem See oder - wie jetzt gerade - an einem breiten Fluss entlang fährt. Die Natur ist einfach großartig hier. Übrigens fahre ich total auf gut Glück. Ich habe auf keiner meiner Stationen eine Übernachtung. So spontan habe ich noch nie "geurlaubt". Leider ist es heute sehr bewölkt und hat auch schon kurz geregnet, aber vielleicht klärt es sich noch auf. Der Fluss entpuppt sich übrigens gerade als verdammt großer See...

Über das Roxette Konzert berichte ich separat, jetzt mal noch ein paar Worte zu Sundsvall: Hatte mich aufgrund fehlender Alternativen in der gleichen Preisklasse ins Sidsjö Hotell einquartiert. Das liegt wie der Name schon sagt am Sidsjö, einem See ca. 2 km außerhalb vom Zentrum. Für den Übernachtungspreis würde man in Deutschland schon ein sehr passables Hotel bekommen, in Sundsvall kriegt man dafür nur ein einfach eingerichtes Zimmer ohne Dusche und WC. Aber es war sauber und ordentlich und das Frühstück war überraschend gut und verhältnismäßig reichhaltig.

Ich hab mich übrigens bereits geärgert, dass ich meine Joggingsachen nicht mitgenommen habe. Gestern Vormittag war super Laufwetter, sonnig aber nicht zu warm und der Weg um den See herum war ideal zum Laufen. Ich erkundete die 3,1 km dann in gemäßigtem Tempo und machte immer wieder Halt auf einem der Stege. Das war sooo entspannend! Dann noch ein kleiner Abstecher auf den Hügel, so dass ich insgesamt auf fünf bis sechs Kilometer kam, nur leider nicht in Laufgeschwindigkeit.

Übrigens bin ich auch schon Mücken geplagt. Habe drei fette Stiche, die jucken wie Sau und fast im Dunkeln leuchten! Hatte eigentlich extra Anti-Mückengel mitgenommen, aber gestern Abend zum Konzert in der Stadt natürlich nicht aufgetragen. Die Quittung hab ich jetzt... Sollte man im schwedischen August halt doch immer machen, egal wo man ist...
8.8.10 12:43


ROXETTE | 07.08.2010 | SUNDSVALL

Der Samstag in Sundsvall. Roxette starten hier in dieser Kleinstadt an der schwedischen Ostküst
weiterlesen
9.8.10 20:41


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung