Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





... direkt ins Blut!

Heute mal Mobile-Blogging, sitze nämlich im IC von Berlin nach Erfurt. Nachdem mir ja beim ersten Versuch, im Zug am Laptop zu arbeiten, speiübel geworden ist, ich aber heute Morgen keine Beschwerden dahingehend feststellen konnte, war das vielleicht doch nur 'ne einmalige Unpässlichkeit.. Und so nutze ich jetzt einfach mal die Zeit, um das Wochenende in passende Worte zu verpacken. Na ja gut, vielleicht nicht unbedingt das ganze Wochenende, aber doch den Samstag Abend, den ich mal wieder im Neuhäuser Kulti zugebracht habe. Da standen die Stamps auf'm Plan und wenn man die späte Anfangszeit und die leicht nervtötende Pausenmusik außer Acht lässt, war das 'ne extrem gängige Vorstellung! Was man bei den Stamps momentan zu sehen und zu hören bekommt, sucht man bei anderen Coverbands echt vergeblich. Das Programm ist so gut wie lange nicht mehr, der Lichtwicht (der Name kommt nicht von mir!) zaubert Wahnsinnseffekte auf die Bühne und der Beat ist vorallem durch den neuen Basser hammergeil! Natürlich gibt’s auch mal den einen oder anderen kleinen Patzer, aber das stört nicht die Bohne, wenn man's mit Humor nimmt. Und den hatten die Jungs am Samstag definitiv und auch wir hatten unseren Spaß, war wirklich wieder extrem lustig! ;-) Ein paar mehr Leute hätten zwar nicht geschadet, aber der Besucherschwund im Kulti (und wahrscheinlich auch anderswo) ist ja ein Problem allgemeiner Natur, von dem man nicht auf die Qualitäten der Band schließen kann und darf. Aber sei's drum, ich fand's toll und hoffe, dass sie so weiter machen!
2.2.09 17:59


What a week!

Es ist und bleibt paradox: Tage an sich können sich bis zur Unendlichkeit hinziehen, während die Woche an sich verfliegt wie nix! Und die letzte war echt anstrengend, zumal wenn man fast permanent Englisch denken und reden muss: Mit Kunden aus Paris, unserem Partner aus Wales, dem in Polen lebenden UK-Webdesigner, der französischen QA-Lady und überhaupt... Very international! Und dann hab ich heute auch noch meinen Schreibtisch räumen müssen. Aber kein Grund zur Besorgnis, nur vorübergehend. Werde nämlich in den nächsten Wochen aufgrund einer Kooperation in der Hauptstadt weilen! Such übrigens noch 'ne günstige Bleibe in Charlottenburg oder Tiergarten, idealerweise zur Zwischenmiete. Wer da zufällig was für mich hat, bitte melden! Gestern ging's dann quasi zum Abschied auf Zeit in die Sushibar. Glücklicherweise ist ungefähr die Hälfte meiner Kollegen so Sushi-begeistert wie ich, von daher waren wir 'ne recht große Runde. Hab auch das ultimative Survival-Geschenk bekommen: "Eine Frau - Ein Buch". Darin steht so ziemlich alles, was Frau wissen muss, z.B. wie sie

  • Einen Reifen wechselt
  • Auf Kommando heult
  • Männer auf änderbare Kleinigkeiten hinweist
  • Einen Kater kaschiert
  • Weder over- noch underdressed ist
  • Richtig Wodka trinkt
  • etc.

Bin also gut gerüstet, wenn ich mich allein durch den Großstadtdschungel schlagen muss.. ;-)

6.2.09 22:09


"Und denk' dran...

...wo's nich glatt is kannste rennen!"
Ja, da hat er Recht, der Mario. Aber umgekehrt heißt das natürlich: "Wo's glatt is, rennste lieber nich..." Hätt ich das mal beherzigt... Bin voller Elan am Sonntag Laufen gegangen und weil die Sonne so schön schien, wollte ich nicht in der dunklen Arschkimme (Zitat mein Papa, übersetzt: im Tal) bleiben sondern schön oben auf'm Berg joggen. Ich also nach O'bach gefahren, um über'n Fröbelturm und durch'n Wald zur Talsperre und von dort wieder nach Hause zu laufen. Am Anfang Sonne und geräumte Straße - herrlich! Im Wald war es dagegen nicht mehr so lustig.. Da wär' ich mit Schlittschuhen eindeutig besser dran gewesen! Das blanke Eis! Und so balancierte ich denn mehr am Wegesrand als dass ich lief, was man nicht gerade als effektives Training bezeichnen konnte, haha. In der Quelitz war dann alles zu spät: Ich hangelte mich im Schneckentempo neben dem Eiskanal von Strauch zu Strauch und hatte es schon fast geschafft, als es mich plötzlich doch hinlegte und ich geschätzte fünf Meter auf dem Allerwertesten weiterschlitterte. Wer lacht hier?! Das ist NICHT WITZIG! Ging zwar zum Glück glimpflich ab, aber ich glaub', beim nächsten Mal bleib ich doch lieber in der Arschkimme... ;-)
10.2.09 22:09


Berlin, Berlin, ich bin in Berlin!

Und was mache ich? Fußball gucken! Lässt sich leider nicht vermeiden, weil ich in der Hotelbar sitze, wo der Fernseher läuft.. Auf meinem Zimmer im 5. Stock habe ich nämlich leider gar kein Netz, von daher muss ich das wohl oder übel über mich ergehen lassen, wenn ich online sein will. Hoffe, ihr wisst es zu schätzen... Ich mach das nämlich nur, damit ihr was zu lesen habt, jawoll! ;-) Andererseits gibt's günstige Cocktails hier, was ein schöner Nebeneffekt ist und die Sache erträglich macht, hihi.
Jaaa, was gibt's Neues? Berlin ist momentan sehr kalt und ungemütlich. Bin heut morgen bei Sturm und Schnee Joggen gewesen, was tut man nicht alles, um in Form zu bleiben.. Und nein, es war nicht glatt! ;-)
Mein vorübergehender neuer Arbeitsplatz ist auch eingerichtet und nächste Woche beziehe ich eine kleine, schnucklige 1-Zimmer-Wohnung, die mir freundlicherweise überlassen wird (1000 Dank an mein Cousinchen für's Vermitteln und natürlich die Wohnungsbesitzerin selbst!).
Ansonsten kann ich leider noch nichts Spannendes aus der Hauptstadt berichten, was sich aber hoffentlich bald ändern wird..

11.2.09 22:18


BuViSoCo

Eigentlich wollt ich schon längst im Bett sein, bin aber doch beim Bundesvision Song Contest hängen geblieben. Ich wär' ja für Polarkreis 18, aber gegen Peter Vox ham die wohl leider keine Chance.. Am lustigsten war trotzdem der Beitrag von Olli Schulz. So blöd, dass es schon wieder gut ist! ;-)
13.2.09 23:09


Bedenklich

Ich sollte mal nachforschen, ob in meiner Familie vermehrt frühzeitige Demenz auftritt...
Wir hatten uns einen so tollen Plan zurecht gelegt: Am Samstag waren wir in Neuhaus auf'm Geburtstag eingeladen und wie's halt immer so ist, wollte niemand wieder heim fahren. Man könnte ja was an alkoholhaltigen Leckereien verpassen, haha. Na, jedenfalls habe ich tatsächlich ein Privat-Taxi organisieren können (DANKE!) und so hatten alle was vom Umtrunk. Ich bin dann gleich wieder mit rauf gefahren, weil wir ins Kulti wollten. Und da ich bei der Verwandtschaft nächtigen durfte, musste ich mir um's Heimkommen keine Gedanken machen, denn unser Auto stand ja für den nächsten Tag abfahrbereit vor der Tür... :-)
Die Mucke mit CROSS war dagegen leider ziemlich ernüchternd. Das Programm war mies und Stimmung wollte auch nicht aufkommen. Kann aber auch sein, dass meine Erwartungen mal wieder zu hoch waren.. Hab dann versucht, mich mit Martinis wenigstens etwas bei Laune zu halten, wobei selbst das nicht wirklich geholfen hat.. Naja, gegen Ende der dritten Runde hat's uns dann gereicht und wir sind gegangen. Und kaum hatte ich die Haustür hinter mir geschlossen, war der Gedanke da. Allerdings kam er ca. fünf Stunden zu spät: "Ich habe ein Auto, aber hab ich auch den Autoschlüssel?" Der Rest ist Geschichte...
16.2.09 21:31


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung