Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der feine Unterschied..

Ich bin nicht oft im McDonalds. Und ich weiß auch warum. Heute hat mich zwischen Arbeit und Schwedisch-Kurs der kleine Hunger doch mal hingetrieben. Pommes und Apfelschorle für zwei Euro. Ich halte Ausschau nach Ketchup. Hmmm, nix zu sehen. Kein Wunder. Ein Tütchen kostet extra. Da denk' ich doch gleich wieder sehnsüchtig an Schweden, wo's Ketchup gratis und zum immer wieder Auffüllen gibt..

So, das war jetzt gleichzeitig der Beweis, dass es mich noch gibt. Demnächst wieder mehr... Hoffe ich! ;-)

9.10.07 22:23


Mini-Tour

Unter einer Herbsttour verstehe ich eigentlich was anderes als jeweils zwei Shows in Deutschland und der Schweiz... Aber man will ja nicht undankbar sein, auch wenn's angesichts der geografischen Verteilung schwer fällt. Der Südwesten ist nämlich stark im Vorteil, wenn's um Hooters-Konzerte geht! Nichtsdestotrotz habe ich mir (und meiner Mama *g*) heute Karten für Ludwigsburg gesichert, neben Tuttlingen der (bisher) einzige Gig in Deutschland. Aber hey, die Hooters noch in diesem Jahr wieder live!!! Und dann auch noch mit DVD-Aufzeichnung - dolles Ding! :-)

@Claudi: Grüß dich! Biste auch in Ludwigsburg dabei? Wär' lustig, mein Dad wird allerdings nicht mitkommen.. *g*

10.10.07 22:20


Exciting weekend

Muss sagen, dieses Wochenende war ganz nach meinem Geschmack! Los ging's mit 'nem längst überfälligen Kinobesuch am Freitag: "Rezept zum Verlieben". Da weder in Saalfeld oder Rudolstadt noch in Neuhaus oder Sonneberg im Programm, war das Coburger Utopolis unser Ziel. Der Film hielt zwar nicht ganz, was der Trailer versprach, war aber insgesamt ganz nett. Mich als Opern-Verächter haben halt die geschmetterten Arien ziemlich genervt und der Hauptdarsteller war auch nicht mein Typ, von daher nicht 100%ig mein Ding, aber na ja.. ;-)
Auf den Samstag Abend hatte ich mich schon seit Tagen gefreut: Die Ragers und die Robbie Williams Coverband "No Regrets" im Kulti. Nach wochenlangem Entzug endlich mal wieder 'ne Mucke! Was ich allerdings nicht erwartet hatte: Die Hütte war gähnend leer, als wir kamen und wurde auch im Laufe des Abends nicht wesentlich voller. Kann das nicht verstehen: Einerseits beschweren sich die Leute, von wegen immer das Selbe im Kulti, andererseits geht och keiner hin, wenn denn mal was Anderes ist. Dabei war der Typ echt gut! Bei 'nem flüchtigen Blick hätte man wirklich denken können, es ist Mr. Williams himself. Der gleiche Gesichtsausdruck, die gleichen Gesten – echt Hammer! Und musikalisch hat's auch gepasst, kann man nix sagen. Allerdings ham die sich sicher total verarscht gefühlt: Leere Tanzfläche, kaum Applaus – muss deprimierend gewesen sein... Bei den Ragers davor und danach war zwar bissl mehr los vor der Bühne, aber so richtig gute Stimmung kam nicht auf. Wobei ich mich auch erst dran gewöhnen muss, dass Matze und Kristin nimmer dabei sind. Ist irgendwie seltsam, obwohl die neue Sängerin auch echt was drauf hat. Na ja, ich fand's schön. Hab das echt mal wieder gebraucht...
Heute nun hab ich mich spontan mit meiner Mami in' Zug gesetzt. Wenn ich schon keinen Federweißer mehr in Würzburg kriege, dann wenigstens auf'm Zwiebelmarkt in Weimar. Bei dem genialen Wetter sind natürlich viele Leute auf diese Idee gekommen und entsprechend voll war's. Da es unser erster Besuch auf'm Zwiebelmarkt war, irrten wir mehr oder weniger ziellos durch die Straßen und stärkten uns dann und wann mit Zwiebelkuchen und Federweißer. Die essens- und getränketechnischen Versuchungen sind extrem groß, aber irgendwann ist man in doppelter Hinsicht so voll und das Portemonnaie so leer, dass leider nix mehr geht. Und jetzt hoffe ich, dass die durchschlagende Wirkung des Konsumierten ausbleibt, ansonsten wird's 'ne unruhige Nacht... *g*
14.10.07 21:46


Bin erfreut!

Leni's Life hat seinen ersten Abonnenten! Das ist toll, vielen Dank!
16.10.07 22:51


Pro und contra

Auszug aus den Gedanken von Leni gestern zwischen 22:15 Uhr und 23:00 Uhr:

Ich würd' die schon gern mal hören, jetzt wo Matze dabei ist... Mann, es ist so arschkalt draußen!... Aber ich brauch' unbedingt Bewegung, bin viel zu verfressen in letzter Zeit... Wirklich lohnen tut sich's ja nicht mehr, eh ich oben bin... Aber vielleicht sieht man ja ein paar bekannte Gesichter... Und wenn nicht? Alleine ist ja voll blöd! Ach, scheiße...

So tobte dieser Kampf in mir und wurde schließlich mit dem finalen Pro-Argument "Zuhause sterben die meisten Leute" zugunsten von Cross entschieden. Also machte ich mich nach Bridget Jones doch noch auf den Weg nach Lauscha! Da lag wohlgemerkt bereits der erste Schnee, aber im Kulturhaus war's wohlig warm. Und obwohl nicht übermäßig voll, war der Anteil bekannter Gesichter erfreulich hoch, weshalb ich mich sowohl auf als auch abseits der Tanzfläche stets in guter Gesellschaft befand. :-)
Zur Mucke an sich: Auch wenn ich den Namenswechsel in dieser Form nach wie vor für eine Schnapsidee halte (z.B. weil sich "Crosser" einfach mal total bescheuert anhört), isses doch ganz ordentlich, was die Jungs auf der Bühne veranstalten. Musikalisch gibt's jedenfalls nix auszusetzen, "Killing in the name" zum Beispiel war richtig, richtig geil! Manche Dinge ändern sich aber anscheinend nie: "Rockin' all over the world" wird wohl (von den Zugaben mal abgesehen) für alle Ewigkeit der letzte Song von Bross – äh, Cross – sein. ;-)

21.10.07 02:29


Tag der Finnen!

Kimi wurde Weltmeister und Sunrise Avenue rockten den Erfurter Stadtgarten. Und wie! Mehr dazu hoffentlich morgen...
22.10.07 00:17


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung