Leni's Life
  Startseite
    Alltägliches
    Sonderbares
    Musik
    Konzertreviews
    Coverbands
    Reisen
    Schweden
  Archiv
  100 Fragen
  Favourites
  Konzertliste
  Fundstücke
  Leckerbissen
  Bilder
  Gästebuch
  Abonnieren

   Facebook
   Scoteire
   Planet Roxette
   Schwedenstube
   Hang zur Sonne
   SITEFORUM
   Zahnarztpraxis Singer

http://myblog.de/lenirox

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rewrite

Warum sind eigentlich die Titel von gefühlt 90% aller Kinofilme so furchtbar schlecht übersetzt? Da wird aus "Rewrite" mal eben "Wie schreibt man Liebe?" gemacht... Ist das, damit sich das weibliche Publikum eher angesprochen fühlt? Oder einfach weil den Übersetzern nix Besseres einfällt? Na, wie auch immer, wir waren jedenfalls zu besagtem Film im Kino und uns lockte weniger der Titel, sondern mehr der Protagonist in Person von Hugh Grant. ;-) Der hatte sich ja in den letzten Jahren ziemlich rar gemacht und wir haben uns gefreut, ihn endlich mal wieder auf der Leinwand zu sehen. Es war allerdings nicht die klassische Liebeskomödie, für die er ja wie geschaffen ist... Obwohl das der Titel (!) und der Trailer echt vermuten lassen. Erste Feststellung nach dem Film war nämlich: Es gab keine einzige Kussszene! *g* Alles in allem sicher ein netter Streifen, aber man verpasst auch nix, wenn man ihn nicht gesehen hat...
14.11.14 00:39


roXXXette

Also, eins muss ich ja sagen: Es könnte gerne jede Band so fix mit der Veröffentlichung ihrer Tourdaten sein wie Roxette! Seit heute sind die Europatermine für 2015 draußen und es schaut eigentlich ganz gut aus. Ein Doppelkonzert Ende Juni in Berlin und Dresden (Elbufer!!!) ist praktisch sicher.. und Bad Kissingen Anfang Juli wäre auch 'ne Option. Und wenn ich ehrlich bin, würde mich Göteborg Ende Juli schon auch reizen... ;-) Aber das hängt natürlich auch davon ab, was noch so los ist. Die Hooters wollen ja ebenfalls auf Jubiläumstour gehen (bei denen sind es aber schon 35 Jahre, bei Roxette erst 30) und ich hoffe auch auf Toto und U2. Aber ich werd wohl noch ziemlich viel Geduld mitbringen müssen, bis da alles bekannt ist...
10.11.14 22:02


Tear down these Walls...

Am 9. November 1989 fiel die Mauer. Ich bin hier im Blog ja normalerweise weder politisch noch historisch, aber das ist irgendwie ja doch ein denkwürdiges Jubiläum. 25 Jahre Einheit. Ein Viertel Jahrhundert Freiheit. Wisst ihr noch, wie das damals war? Was ihr gemacht habt? Ich war zu jung, um es bewusst zu erleben und kann mich auch nicht erinnern, dass bei mir in der Familie großartig ein Fass deswegen aufgemacht wurde. Aber mir wurde zum Beispiel immer wieder erzählt, wie ich bei unserer ersten Fahrt "in den Westen" auf Autohäuser reagiert habe. Hab da nämlich ganz ungläubig gefragt, warum die Autos da im Schaufenster stehen, hihi. Heute bin ich einfach unheimlich froh, dass es keine Grenze mehr gibt. Dass wir nicht mehr eingesperrt sind. Dass wir hinfahren können, wohin wir wollen und wann wir wollen. Sicher, es war in der DDR nicht alles schlecht, aber ohne die deutsche Einheit wäre einem so Vieles verwehrt geblieben. Ich hätte so viele Leute nicht kennenlernen können, die ich heute meine Freunde nennen darf. Und ich bin wirklich mehr als dankbar, dass die Herkunft dabei nie eine Rolle gespielt hat.
10.11.14 00:20


Zwangspause beendet

Fünf volle Wochen konnte ich aufgrund dieses fiesen Hustens nicht laufen gehen, heute habe ich mich wieder getraut. Es ging ganz gut, auch wenn ich spürbar weniger Luft hatte als sonst und dafür morgen wahrscheinlich Muskelkater, obwohl es nur 6,25 km waren. Aber die frische Herbstluft tat so gut, wir haben ja zum Glück noch sehr erträgliches Wetter. Umso mehr bedauere ich, dass ich das schöne Wetter in den letzten Wochen nicht nutzen konnte. Naja, ich hoffe, ich kann ab jetzt wieder regelmäßig laufen gehen, denn irgendwie brauch ich das...
9.11.14 01:23


Ausgebremst

Klasse. Jetzt, wo ich endlich mal wieder was zu berichten gehabt hätte, wurde mir ein Strich durch die Rechnung gemacht. Und zwar von der GDL und den streikenden Lokführern. Denn eigentlich wollte ich heute zum Konzert von Madison Violet nach Zwickau fahren. Die beiden Mädels hab ich ja in Dänemark zum ersten Mal gehört und fand sie richtig gut. Jetzt sind sie mit Band auf Tour in Deutschland und ich hätte die Gelegenheit gern genutzt. Ist aber auf der anderen Seite auch kein Weltuntergang, dass ich nun daheim bin. Ich fürchte nämlich, dass ich mittlerweile tatsächlich in dem Alter bin, wo man sich freut, wenn man freitags nach Hause kann, um nur noch faul auf dem Sofa zu lümmeln... ;-)
7.11.14 21:45


ungewiss

Ihr habt hier lange nichts Neues zu lesen bekommen.. und ehrlich gesagt weiß ich momentan auch nicht, ob es in Zukunft wieder regelmäßige Blogeinträge geben wird. Das hat unterschiedliche Gründe, die ich aber gerade selbst nicht so richtig greifen kann... Andererseits will ich den Blog auch nicht einfach so "sterben" lassen, immerhin gibt es ihn schon seit achteinhalb Jahren. Und ich kenn mich! Ich find's ja selbst auch schön, in meiner eigenen Vergangenheit zu stöbern, Erinnerungen an Konzerte wieder aufleben zu lassen oder über witzige Begebenheiten noch mal zu lachen. Dieser Blog ist quasi mein Gedächtnis.. ohne ihn wäre so viel verblasst oder komplett in Vergessenheit geraten. Also sollte ich ja eigentlich auch die in der Zukunft liegenden Ereignisse "konservieren" und zu Erinnerungen machen, oder? Naja, die Zeit wird's zeigen..

Was ich euch versichern kann: Ihr habt nicht wirklich was verpasst. Ähm, vielleicht abgesehen davon, dass ich den vierten Tønder Tag immer noch nicht festgehalten habe und nun wohl auch nicht mehr festhalten werde. :-( Aber ansonsten ist nix passiert, was unbedingt hätte niedergeschrieben werden müssen. Die letzten Wochen waren ziemlich schwer, aber das ist nix, was hierher gehört. Vielleicht irgendwann mal, aber dann bekommt der Blog hier sowieso eine neue Richtung glaub ich. Ich weiß, das ist alles sehr kryptisch und man kann alles und nichts hinein interpretieren, aber genauer kann ich momentan einfach nicht werden...

Naja, jedenfalls kämpfe ich auch schon seit über einer Woche mit einer ganz komischen Erkältung. Wobei, wenn ich's genau nehme, war es vor zwei Wochen bereits unterschwellig da. Es ist ein ständiges Auf und Ab. An manchen Tagen merk ich so gut wie gar nichts, an anderen bin ich völlig platt. Und letzte Nacht habe ich bis frühs halb 5 vor lauter Husten kein Auge zu gemacht. Grausam! Das gleiche Spiel hatte ich letzte Woche Donnerstag auch schon, aber da hab ich mich tags drauf in der Apotheke eingedeckt und das hat auch gut geholfen. Bis gestern. Deshalb war ich heute nun doch mal beim Arzt und hab mir härtere Drogen verschreiben lassen. Hoffentlich helfen die schnell...
21.10.14 21:36


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung